Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Wasser für´s Pumpenbübchen sprudelt jetzt auf Knopfdruck
Region Döbeln Wasser für´s Pumpenbübchen sprudelt jetzt auf Knopfdruck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 27.06.2016
Am Waldheimer Pumpenbübchen sprudelt nach langer Trockenzeit wieder das Wasser. Quelle: Dirk Wurzel
Anzeige
Waldheim

Das Pumpenbübchen auf dem Schlossplatz sitzt nicht mehr auf dem Trockenen. Lange hielt es seine Schale unbenetzt unter den Ausfluss der Schwengelpumpe. Jetzt fängt diese wieder Wasser auf – Leitungswasser aus dem Netz der Döbeln-Oschatzer Wasserwirtschaft. Es fließt nun auf Knopfdruck. Und die Leute freut es, vor allem die Kinder.

„Wir haben den Brunnen reinigen lassen, das Gitter erneuert, einen Kontrollschacht bauen lassen und den Wasseranschluss hergestellt“, sagt Bürgermeister Steffen Ernst. An einer kleinen Stele neben dem Brunnen befindet sich der Knopf, um das Wasser fließen zu lassen. Alles in allem hat die Stadt rund 7000 Euro in den Umbau der Technik gesteckt.

Brunnen wurde lange als illegale Müllkippe genutzt

Das war notwendig, weil die bisherige Pumpe sehr störanfällig war. Um sie nicht erneut und immer wieder für teuer Geld reparieren zu müssen, hatte sich die Stadt Gedanken gemacht und kam auf die Idee, die Schwengelpumpe ans Trinkwassernetz anzuschließen. Da das Wasser nur nach Bedarf fließt, kostet das auch nicht die Welt und war eine echte Alternative. Der Brunnen selbst diente Schmutzfinken lange als illegale Müllkippe. Das Schutzgitter war herausgerissen und so flog der Unrat bis ins Wasser. Darum musste die Stadt eine Spezialfirma beauftragen, den Brunnen zu reinigen.

Das Schutzgitter ist nun ebenfalls wieder eingebaut. Ursprünglich favorisierte die Stadt eine Plexiglasscheibe. Das hätte den Vorteil, dass Schmutz nicht bis ins Brunnenwasser gelangt. Das wird aber jetzt sowieso nicht mehr genutzt. „Wir hatten Bedenken, weil eine solche Scheibe schwer zu reinigen ist und schnell verstaubt. Darum haben wir es bei dem Gitter belassen“, sagt Bürgermeister Ernst.

Leuchtstrahler am Brunnen installiert

Übrigens ist im Brunnen ein Strahler angebracht. Wer auf den Wasser-Knopf an der Stele drückt, wird feststellen, dass es aus dem Schacht leuchtet. Jetzt allerdings nur in der Dämmerung oder danach.

Es ist der Waldheimer Künstlerin Irmgard Biernath (1905 – 1998) zu danken, dass den Brunnen am Schlossplatz die Bübchen-Skulptur ziert.

Von Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Meist sind es Täter mit viel krimineller Energie, die vor allem Zigarettenautomaten sprengen. Anders war das in der Neujahrsnacht. Da flog in einem Großweitzschener Ortsteil ein Kaugummi-Automat in die Luft. Für die mutmaßlichen Sprengmeister endete der Prozess am Amtsgericht Döbeln recht glimpflich.

24.06.2016

90 Kilometer und 3200 Höhenmeter wird der Leisniger Radsportler Christian Groß am Sonntag bestreiten. Er hat sich für die „UCI Mountainbike Marathon Weltmeisterschaft“ qualifiziert und arbeitet seit mehreren Monaten für diesen einen Tag. Sein gestecktes Ziel: „Ich will einen Mittelfeldplatz erreichen.“

24.06.2016

Nick Wunderlich aus Leisnig liebt Handballspielen. Seit frühester Kindheit hantiert der jetzt 15-Jährige mit dem runden Leder. Seine Leidenschaft und sein Talent haben ihn in die Landesauswahl geführt. Doch das soll nicht das Ende der Fahnenstange sein.

24.06.2016
Anzeige