Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wasserverband Döbeln-Oschatz feiert 20. Geburtstag

Wasserverband Döbeln-Oschatz feiert 20. Geburtstag

Döbeln.Der Anlass hätte es hergegeben - trotzdem hat sich der Wasserverband Döbeln-Oschatz "bewusst dagegen entschieden", am Dienstag ein großes Fest anlässlich seines 20. Geburtstages zu geben.

Voriger Artikel
Kita-Bedarfsplan für Döbeln: Fruchtbarkeitsprognosen vom Amt
Nächster Artikel
Porträt Kerstin Härtel: Visionärin mit neuen Zielen

Hans-Jürgen Gemkow

Der Anlass hätte es hergegeben - trotzdem hat sich der Wasserverband Döbeln-Oschatz "bewusst dagegen entschieden", am Dienstag ein großes Fest anlässlich seines 20. Geburtstages zu geben. "Wir verzichten auf Grillwurst und Hüpfburg. Der Anlass ist uns trotzdem wichtig", erzählte Verbands-Geschäftsführer Hans-Jürgen Gemkow gestern. Auf die Arbeit der vergangenen zwei Jahrzehnte seit dem Gründungstag am 23. Oktober 1992 blickte er gelassen und mit spürbarer Demut zurück. Die Anforderungen an die Trinkwasserversorgung im Verbandsgebiet, zu dem 1992 noch 65 Kommunen gehörten, war alles andere als einfach. Das Versorgungsnetz war stark sanierungsbedürftig. "Wir haben zu der Zeit aufgrund maroder Leitungen zwischen 40 und 50 Prozent Verluste an Wasser gehabt. Erste Priorität nach der Wende hatte aber die Qualität des Trinkwassers. Es war und ist heute noch das am strengsten kontrollierte Lebensmittel. Darum galt unsere Konzentration in den 90er Jahren ganz den Wasserwerken und Aufbereitungsanlagen", erinnerte sich Gemkow an die Anfänge.

 

96 Millionen Euro hat der Wasserverband seit 1994 in 1500 Kilometer Versorgungsleitungen, 21 Wasserwerke, 45 Pumpwerke und 44 Wasserspeicher investiert. 29 000 Kunden und 106 000 Einwohner erhalten das Elixier aus den Leitungen (127 000 Einwohner waren es noch 1992). Seit 1993 verantwortet das Dreigestirn mit Wasserverband, der OEWA Wasser und Abwasser GmbH und der Döbeln-Oschatzer Wasserwirtschaft GmbH (DOWW) die Trinkwasserversorgung im 1050 Quadratkilometer großen Verbandsgebiet. 5,1 Millionen Kubikmeter "einwandfreies Trinkwasser" (Gemkow) fließen jährlich aus den Hähnen.

Die Preisentwicklung sei in den Jahren weitgehend stabil und mit 1,51 Euro pro Kubikmeter Wasser "auch vergleichsweise günstig. Auf jeden Fall ist es gelungen, die Verbraucherkosten trotz umfangreicher Investitionen sozialverträglich zu halten", blickte Gemkow zurück. Auch 2013 wird sich am Trinkwasserpreis nichts ändern.

Eine Sorge im Verband ist die demografische Entwicklung und ein stagnierender Wasserverbrauch. Denn: Weniger Wasser verursacht mehr Kosten. "Wir müssen die Leitungen öfter spülen, wenn geringere Mengen durchfließen", erklärte Frank Lessig, Niederlassungsleiter der OEWA in Döbeln. Weswegen auch Hans-Jürgen Gemkow nachlegte: "Mit Wasser sollte nicht verschwenderisch umgegangen werden, aber es muss niemand damit sparen. Es ist ausreichend Wasser vorhanden", versichert der Geschäftsführer.

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr