Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Weil Läden schließen: Zusätzliche Buslinien zum Einkaufen
Region Döbeln Weil Läden schließen: Zusätzliche Buslinien zum Einkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 09.10.2018
Mit der Einkaufstasche an die Bushaltestelle: In Leisnig werden zwei Buslinien testweise erweitert, damit die Bewohner zum Einkaufen fahren können. Quelle: picture alliance / dpa
Leisnig

Nicole Hirsch ergreift die Initiative: Die Geschäftsführerin der Leisniger Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft setzt sich dafür ein, dass die Mieter des Unternehmens aus der Region um den Leisniger Sachsenplatz per Bus in die Innenstadt beziehungsweise den Markt, an die Colditzer Straße nebst Einkaufsmöglichkeiten und Krankenhaus und an die Umgehungsstraße zu Rewe und Aldi gelangen. Dabei arbeitet der kommunale Wohnungsvermieter mit dem Unternehmen RegioBus zusammen.

Zwei Linien vorübergehend erweitert

Zwei reguläre Buslinien, die Nummern 895 und 901, werden erweitert. Hintergrund ist die Tatsache, dass der früherer Edeka, zwischendurch kurz Nah und Frisch, geschlossen und bisher nicht wieder geöffnet wurde. Der Edeka-Betreiber hatte im vergangnen Jahr die Segel gestrichen mit der Begründung, wirtschaftlich sei das Geschäft nicht mehr zu betreiben.

Geschlossen wegen sinkender Einnahmen

Zuvor war der Rewe-Markt in der Einkaufslandschaft von Leisnig neu dazu gekommen, entgegen alle Hinweise aus den Reihen der Stadträte, dass damit andere wichtige Einkaufstandorte wegfallen würden. Der Edeka ging schließlich wegen sinkender Einnahmen in die Knie. Der Versuch der Kette Nah und Frisch, das Geschäft wieder in Gang zu bringen, scheiterte an den selben Gründen, aus denen zuvor der Edeka geschlossen wurde.

Chance für gesamtes Wohngebiet

„Jetzt wollen wir unseren Mietern die Möglichkeit bieten, durch die erweiterten Buslinien Anschluss zu bekommen zu den bestehenden Einkaufsmöglichkeiten in Leisnig“, so Nicole Hirsch. Das gesamte Wohngebiet um den Sachsenplatz, die Meline sowie die Jahnstraße solle auf diese Weise an das Stadtzentrum und an verschiedene Einkaufsmöglichkeiten angebunden werden. Die Buslinie läuft derzeit testweise. So steuert beispielsweise die Linie 895 aus Döbeln kommend die Haltestelle Sonnenblick an.

Etwa stündlich fährt ein Bus

Der Bus hält dann an der Jahnstraße, am Krankenhaus, an der Haltestelle Colditzer Straße, am Markt sowie an der Wilhelm-Ostwald-, also Umgehungsstraße. In rund zehn Minuten ist eine Strecke absolviert. Etwa ab 9 Uhr, kurz vor 10 Uhr sowie 11 Uhr und 13.34 Uhr startet ein Bus hin, ab 10.02 Uhr, 11.02 Uhr 11.41 Uhr 13.41 Uhr und 14.36 Uhr fährt ein Bus zurück.

Bei Fahrscheinvorlage Geld zurück

Zu den Abfahrtszeiten sind die Aushänge zu beachten beziehungsweise gibt es Informationen bei der LWVG. Hirsch: „Die LWVG-Mieter können sich zum Ausprobieren zwei Fahrten über uns erstatten lassen. Sie bringen dafür den Fahrschein vorbei und bekommen ihr Geld direkt ausgezahlt.“ Zu einem späteren Zeitpunkt wird es Gespräche mit Vertretern von RegioBus geben, um die aktuelle Lage zu analysieren. Gegebenenfalls folgen dann Nachbesserungen.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft Döbeln reißt Am Hange ein Mietshaus aus den 1920-er Jahren ab und plant stattdessen einen weiteren Neubau.

09.10.2018

Ein junger Waldheimer hatte die Gardine des Asylheims angezündet. So sah es das Amtsgericht Döbeln und verurteilte ihn zu einer Jugendstrafe. Weil er mit dem Urteil wegen versuchter schwerer Brandstiftung nicht einverstanden ist, verhandelt nun das Landgericht die Berufung.

09.10.2018

Stadtwerbering, Kreissparkasse, Stadtmuseum und Pferdebahnverein organisieren Ende Oktober ein Sonntags-Shopping mit Kunst und Kultur.

09.10.2018