Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Kantor der Frauenkirche improvisiert an Ladegast-Orgel
Region Döbeln Kantor der Frauenkirche improvisiert an Ladegast-Orgel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 28.11.2018
Frauenkirchen-Organist Samuel Kummer mit seiner Frau Budryte während einer Veranstaltung an der Polditzer Ladegast-Orgel. l Quelle: Sven Bartsch
Polditz

Zum Geburtstag bekommt nicht jeder ein eigenes Musikstück. Deshalb wird der 29. November 2018 ein besonderer Tag. Samuel Kummer, Kantor der Frauenkirche in Dresden, spielt das Jubiläumskonzert zum 150. Jahrestag der Orgelweihe in Polditz in Mittelsachsen.

Das dortige Instrument stammt von keinem Geringeren als dem Orgelbauer Friedrich Ladegast. In diesem Jahr wurde bereits sein 200. Geburtstag in Polditz würdig begangen.

Frauenkirchen-Kantor spielt zum Jahrestag der Orgelweihe

Zum Jahrestag der Orgelweihe wird nun Samuel Kummer die Orgel spielen, unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Herzstück der um 18.30 Uhr beginnenden Abendsveranstaltung wird eine Improvisation, die ganz im Zeichen von Friedrich Ladegast und seiner Orgel steht. „Darauf freue ich mich ganz besonders“, sagt Peter Fritzsch vom Polditzer Orgelverein. Zuletzt veröffentlichte Kummer auf CD eine Improvisation über das bekannte Adventslied „Macht hoch die Tür“.

Was der Frauenkirchenkantor am 29. November 2018 in der Kirche Altleisnig zu Polditz improvisiert, wird später ebenfalls in Noten gesetzt und kann so zu einer bleibenden musikalischen Erinnerung an den Jahrestag der Orgelweihe sowie an den Orgelerbauer werden. Fritzsch: „Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Stück künftig zu jedem Orgelgeburtstag gespielt wird.“

Improvisation: Fantasie zu Ladegast

Samuel Kummer kennt die Polditzer Orgel sehr gut. Auch den Kirchenbesuchern, vor allem den Kindern der umliegenden Kindereinrichtungen sowie Schulen, erlebten ihn und seine Frau bereits an der Orgel. Die Bearbeitung von „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofjew spielen die beiden einmal jährlich für die jungen Zuhörer. „Zur Jubiläums-Veranstaltung will Kummer eine Fantasie über Ladegast spielen. Darauf bin ich sehr gespannt“, so Fritzsch weiter.

Geschichte zur Orgel in Musik und Wort

„Am Donnerstag wird es kein reines Festkonzert, sondern eher eine lockere Veranstaltung“, heißt es weiter. Neben den musikalischen Werken wird erzählt über die ältere und jüngere Geschichte der Polditzer Friedrich-Ladegast-Orgel.

Fritzsch weist außerdem darauf hin, dass am Donnerstag wieder die Möglichkeit besteht, Karten zu bestellen für die erste Polditzer Bläserweihnacht mit dem „Sonnenstrahl in der Finsternis“. Es spielt das Blechbläserensemble Ludwig Güttler.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Neun-Meter-Baum für Weihnachtsmarkt - Ostrauer Tanne schwebt ein

Weihnachtsmarktlich kalt ist schon an der Eschkemühle in Ostrau – nun ist auch der Baum da, der am 9. Dezember bei Glühwein und Stollen für das richtige Ambiente sorgen soll. Die neun Meter hohe Silbertanne kommt aus Münchhof.

27.11.2018

Für ein neues Gerätehaus im Döbelner Ortsteil Beicha wurde gestern der Grundstein gelegt.

27.11.2018

Gewerbeverein gegen Stadtrat – dieses Duell hat in Waldheim Tradition. Seit Jahren zieht die Stadtwette immer wieder zahlreiche Besucher auf den Weihnachtsmarkt. So soll es auch in diesem Jahr wieder sein – dann jedoch mit einem aufgefrischten Konzept.

27.11.2018