Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wenig berauschend

Wenig berauschend

Die meisten Hilfesuchenden kommen nach wie vor wegen eines Alkoholproblems in die Suchtberatungsstelle der Diakonie Döbeln. Sozialpädagoge und -therapeut Martin Creutz und sein Team beobachten vor allem bei Jugendlichen, dass der Konsum illegaler Drogen ansteigt.

Region Döbeln.

Den Problemen, die gravierender werden, muss die Suchtberatungs- und -behandlungsstelle (SBB) mit personellen Einschnitten begegnen.

 

Andy ist 16. Seine Eltern sind geschieden. Er hat die falschen Freunde. Einer gab ihm im Jugendklub einmal Crystal zum Probieren. Die Wirkung war irre und brachte ihn auf den Geschmack. Er war richtig gut drauf. Konnte nächtelang durchfeiern, ohne müde zu werden. Alles erschien kinderleicht. Er begann die Droge regelmäßig zu nehmen. Das Geld dafür klaute er bei der Mutter oder verscherbelte gestohlene Ware. Ein Jahr ging alles gut. Heute ist der Schulabbrecher die zweite Woche zur Entgiftung in einer Spezialklinik. Sein Hirn hat Schäden erlitten. Mit dem Suchtberater bespricht er die nächsten Schritte in die Zukunft. Wenn er am Ball und weg von Crystal bleibt, kann er es schaffen, macht ihm der Mann Mut.

 

Dass dieses fiktive Beispiel eines Drogensüchtigen nicht weit hergeholt ist, erlebt Martin Creutz in seiner Arbeit ständig. "Crystal kannst du überall bekommen. Jeder fünfte Jugendliche über 13 Jahren weiß, wie er an das Zeug kommt. Auch in der Region Döbeln", pauschaliert Creutz die Folgen der Verbreitung jener Stimulanz, die auch die Kriminalitätsstatistik des Sächsischen Innenministeriums prägt. Der Anteil der Betroffenen mit Alkoholabhängigkeit ist im Vergleich zu 2011 im Betreuungsgebiet der SBB gesunken. Creutz: "Einen deutlichen Anstieg registrieren wir beiden illegalen Drogen. Insbesondere Jugendliche zwischen 15 und 29 Jahren sind davon betroffen."

 

Die Suchtberatung im Altkreis Döbeln verschlechterte sich trotz des steigenden Bedarfs. Der Landkreis Mittelsachsen hat für die flächendeckende Grundversorgung im Kreis Berater in noch schlechter besetzte Stellen versetzt. Den empfohlenen Betreuungsschlüssel von einem Berater auf 20000 Einwohner erreicht weder Döbeln, noch Mittweida oder Freiberg. "Wir haben wegen der mangelnden personellen Kapazitäten im vergangenen Jahr 100 Klienten weniger als 2011 beraten können", erklärte Martin Creutz. Durch die Umstrukturierungen der Suchtkrankenhilfe im nördlichen Teil des Landkreises Mittelsachsen habe sich die Versorgungssituation erheblich verschlechtert, auch wenn, so Creutz weiter, "die Region Döbeln noch vergleichsweise gut ausgestattet ist". Auch ihr Engagement in der präventiven Beratung in Schulen und Jugendklubs mussten die Berater der Diakonie drastisch reduzieren.

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 17:36 Uhr

Der FC International engagiert sich aktiv bei den kulturellen Wochen in Leipzig und veranstaltet am 20. September am offenen Freizeittreff Rabet ein Fußball-Tennis-Turnier.

mehr