Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Wermsdorferin mit Taschen-Weltneuheit
Region Döbeln Wermsdorferin mit Taschen-Weltneuheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 13.01.2012

[gallery:600-19996546P-1]

Die Wermsdorferin, die als Friseurmeisterin ein Haarstudio in Döbeln-Ost besitzt, hat der Damenwelt etwas ganz Besonderes beschert.

Das deutsche Patentamt hat ihr im Januar bestätigt: Dieses Produkt ist nicht nur sinnvoll, sondern in dieser Form noch nirgendwo aufgetaucht. Dementsprechend ist es nun patentrechtlich geschützt.

Die Rede ist nicht von einer ausgefallenen Haartönung oder einer revolutionierenden Frisur, wie es bei einer Friseurin zu vermuten wäre, sondern von einer Tasche. Wie gesagt - nicht von irgendeiner - vielmehr von einer Multifunktionstasche. Um acht verschiedene Tragevarianten zu ergeben, muss sie ein Verwandlungskünstler sein. Dabei macht das immerhin 15 Liter fassende Objekt der Begierde als Hand-, Arm-, Schulter- und Cross-over-Tasche eine gute Figur. Genauso zieht es als Rucksack, Matchsack, Gürtel- und Partnertasche die Blicke - natürlich vor allem der Frauen - auf sich. "Der Hybrid-Gedanke ist immer mehr im Kommen. Auch Designer beschäftigen sich zunehmend mit der Möglichkeit, etwas umfunktionieren zu können", beschreibt Katja Rost einen der Antriebe, solch ein Produkt auf den Markt zu bringen. Entsprechend flott und frech, aber durchaus zutreffend ist der Werbeslogan dazu: Alles andere sind Taschen.

Die Idee, so etwas zu machen, war vor zwei Jahren geboren. Da weder Rost noch Hödemaker Designer oder Täschner sind, entstand der Gedanke der Vielzweck-Tasche vielmehr aus Alltagssituationen heraus. "Sie muss sich zum Verreisen eignen, ein paar Schuhe sollten auch hineinpassen, schick muss sie sein und sich bequem tragen lassen", listet Rost einiges auf. Die Idee mündete in ein Konzept, die Taschentüftler entwarfen Schnitte, entdeckten immer neue Varianten, recherchierten, optimierten, veränderten - bis schließlich der Prototyp vorlag. "Ich habe alle Urlaubstage und mein ganzes Geld da hineingesteckt, weil es Spaß macht, etwas wachsen zu sehen", so die 34-jährige Wermsdorferin.

Anfang 2011 hat Katja Rost mit ihrem Geschäftspartner die Bags by HR Gesellschaft gegründet, mittlerweile gibt es eine Mitarbeiterin, die professionelle Täschnerin ist. Das Kalbs-Nappaleder für das Produkt stammt aus Italien, genäht werden die Taschen nicht in Asien, sondern in Betrieben in Sachsen-Anhalt und in Thüringen. Das alles hat natürlich seinen Preis. Aber: "Der Verkauf lief im vergangenen Jahr so gut, dass wir weitermachen."

Rost und Hödemaker vertreiben die Taschen über ihre Friseurgeschäfte in Döbeln, Mutzschen und München sowie die eigene Internetadresse. Mit Hilfe des Döbelner Geschäftsmannes Rico Kretschel ist es gelungen, das Multifunktionstalent zudem bei Otto und Quelle online zu listen. Noch in diesem Jahr soll die Tasche kleine Geschwister bekommen, sprich dazu passende Gürtel, Portemonnaie und Schlüsselanhänger.

www.bags-by-hr.com

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Vielleicht können Sie uns helfen, wieder Zutritt zum Döbelner Keglerheim an den Klostergärten zu bekommen?" Mit diesem Hilferuf wandte sich gestern Wilfried Erbarth von den "Kegelfreunden Enge Gasse" an die DAZ.

12.01.2012

Zwei Jahre lang herrschte Ruhe an der Döbelner Strompreisfront. Ab März müssen die Stadtwerke ihre Kunden etwas stärker zur Kasse bitten. Gründe für die Preissteigerung nennt Stadtwerkechef Reinhardt Zerge gleich mehrere.

12.01.2012

Für die 18-jährige Gymnasiastin Anja Fischer aus Döbeln war gestern ein großer Tag. Wegen ihres ehrenamtlichen Engagements in der Arbeitsgruppe "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" durfte sie beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten Christian Wulff im Schloss Bellevue in Berlin dabei sein.

12.01.2012
Anzeige