Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
West-Krimi wirft Schatten bis Waldheim und Hartha

Schlüsseldienst-Abzocke West-Krimi wirft Schatten bis Waldheim und Hartha

Seiner Familie gehörte der Bahnhof in Waldheim. Aber deswegen sitzt Karl-Leo S. nicht in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Kleve ermittelt gegen ihn wegen mutmaßlichen Wuchers an der Wohnungstür – der Abzocke mit Schlüsseldiensten. Davon gibt es auch Fälle in der Region Döbeln.

Die Staatsanwaltschaft Kleve hat sich jetzt der Schlüsseldienst-Abzocke angenommen und ermittelt unter anderem wegen Wuchers gegen einen 56-Jährigen, der ihr Kopf sein soll. Auch in der Region Döbeln baten Notdienst-Monteure Leute ordentlich zur Kasse, die sich ausgesperrt hatten.

Quelle: Dirk Wurzel

Waldheim/Hartha/Kleve. Karl-Leo S. sitzt in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Kleve in Nordrhein-Westfalen ermittelt gegen den 56-Jährigen wegen Betruges, Wuchers, Vorenthaltens und Veruntreuen von Arbeitsentgelt und Steuerhinterziehung. Das wirft gleich zwei Schatten in die Region Döbeln. Und zwar nach Waldheim und Hartha. In Waldheim gehörte der Bahnhof der Familie von Karl-Leo S. Es gab den Plan, daraus ein islamisches Begegnungszentrum zu machen.

Überrumpelt an der Wohnungstür

Der andere Schatten ist der Ärger mit überzogenen Rechnungen von Schlüsseldiensten. Im Winter 2013 war einem Harthaer Ehepaar die Tür ins Schloss gefallen. Der Schlüssel steckte von innen. Sie riefen eine Waldheimer Nummer an, in der Hoffnung, einen lokalen Schlüsseldienst zu beauftragen. Was die Leute nicht wussten: Sie landeten in einem Callcenter in Westdeutschland, das einen in der Nähe stationierten Monteur schickte. Der versuchte gar nicht erst, den Schließkeil zurückzudrücken, sondern bohrte direkt den Schließzylinder auf und schwatzte den Leuten gleich noch einen teuren neuen auf. Schließlich nahm er für seine Arbeiten und das Material stolze 917 Euro. Die überrumpelten Ausgesperrten bezahlten, zeigten den Monteur aber später wegen Wuchers an. Das Amtsgericht Döbeln stellte das Verfahren jedoch wegen geringer Schuld ohne Auflagen ein. Die Spur zur Schlüsseldienstzentrale führte damals zu Karl-Leo S. und Christian S., der heute noch auf im Internet auf den entsprechenden Seiten steht.

„Es ist ein kompliziertes Verfahren. Vor Frühjahr ist nicht mit der Erhebung der Anklage zu rechnen“, sagt Oberstaatsanwalt Günter Neifer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Kleve. Die ermittelt auch wegen der Schlüsseldienstgeschichte. Der mutmaßliche Wucher an der Wohnungstür soll Methode haben. Oberstaatsanwalt Neifel sagt, dass es Fälle in ganz Deutschland gibt und etliche Verfahren anhängig sind. Wegen Fluchtgefahr hat der Haftrichter die Untersuchungshaft angeordnet. S. ist wegen Betruges vorbestraft.

Schuldsprüche bisher selten

So wie am Amtsgericht Döbeln endeten viele Prozesse um den Wucher an der Wohnungstür: Mit Freispruch oder Verfahrenseinstellung. Ein seltenes Beispiel für einen Schuldspruch lieferte das Amtsgericht Siegburg, dass vor zwölf Jahren einen Schlüsseldienstmonteur in einem ähnlich gelagerten Fall wegen Wuchers zu einer Geldstrafe verurteilte. Diese Entscheidung hielt in der Berufung am Landgericht Bonn und dann offenbar auch noch in der Revision vorm Oberlandesgericht Köln. „Die Geldstrafe ist seit 2011 bezahlt. Das wäre sie ohne Rechtskraft des Urteils nicht“, erläutert Staatsanwalt Dr. Sebastian Buß, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Bonn.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr