Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Westewitz: Schneesturm zum Osterfeuer
Region Döbeln Westewitz: Schneesturm zum Osterfeuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 09.04.2012
Den Kragen der Jacke nach oben geschlagen und den Schal wieder aus dem Schrank geholt. Das kalte Wetter ließ die Besucher des Osterfeuers frösteln. Quelle: S. Bartsch

Sie ist mit ihrem Mann Thorsten zum Osterfeuer gekommen, aber das Schauspiel, was sich ihnen dort bot, verblüffte jeden der Besucher.

Gegen 18 Uhr wurde der Haufen entzündet. Die Zweige und das Grünzeug fingen sofort Feuer und knisterten vor sich hin, als plötzlich - nur wenige Minuten nach dem Entzünden - ein kleiner Schneesturm aufzog. Reiner Kaiser flüchtete sich mit hochgezogener Kapuze unter einen Unterstand. "Es war das ganze Wochenende schon so kalt", sagte er etwas enttäuscht. Er hatte sich auf einen gemütlichen Abend am Feuer gefreut. "Jetzt kann man ja den Glühwein wieder raus holen." Die heißen Getränke gingen an diesem Sonnabendabend tatsächlich weg wie warme Semmeln. Die Hände und der Körper wollten gewärmt werden.

Auch Cornelia Turner holte den Schal wieder aus dem Schrank hervor. "Das ist doch kein Osterfest. Wir mussten schon das Eiersuchen nach drinnen ins Haus verlegen", erklärte die Roßweinerin, die mit Bekannten zum Osterfeuer gekommen war. Jetzt mummelte sich die Gruppe in ihre Jacken und Mäntel.

Die kleinen Besuchern trotzten dem kalten Wetter. Sie tobten auf dem Spielplatz hinter der Muldentalklause. "Beim Spielen wird mir warm", sagte Tobias Reiter und schwang sich auch schon wieder auf die Wippe. Charlotte Möller (12) freute sich sogar über die kleinen weißen Flocken. "Wir hatten ja nicht lange Winter, dann können wir jetzt vielleicht wieder Schlitten fahren." So sehr hielt der Frost dann aber doch nicht an. Später am Abend zog der kleine Schneesturm weiter, und das Osterfeuer konnte zwar mit Kälte, aber ohne Schnee genossen werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie ist, neben der Fledermaus, die meist gespielte Operette von Johann Strauß: "Der Zigeunerbaron". Am 14. April hat die Aufführung in Freiberg Premiere.

09.04.2012

Am 3. Mai will die Kreissparkasse Döbeln das "Sparkassenhaus Erich Heckel" einweihen. Es beherbergt in den umgebauten ehemaligen Hinterhäusern von Erich Heckels Geburtshaus das neue Beratungscenter der Kreissparkasse Döbeln.

06.04.2012

In Sömnitz ist die MET Brutei geplant. In der Mastelterntieranlage könnten rund 66 000 Legehennen nebst Hähnen gehalten werden. Der Bau der Anlage wurde vom Ortschaftsrat Schrebitz und vom Gemeinderat Ostrau abgesegnet.

06.04.2012
Anzeige