Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Westewitz: Zum Drachenbootcup jetzt anmelden!
Region Döbeln Westewitz: Zum Drachenbootcup jetzt anmelden!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 22.01.2013
Westewitz

[gallery:600-28683888P-1]

Manch einer hatte es kaum erwarten können - ein Team des Harthaer Martin-Luther-Gymnasiums wollte sich schon im November anmelden. Jetzt hofft Renn- und Organisationsleiterin Martina Naumann, dass bis zum 3. März wieder recht viele Teams ihren Anmeldebogen mit - das ist wichtig - dem Stempel der Schule drauf an den Verein zurückschicken. "Bei der Ausschreibung wurden wir vom Landratsamt Mittelsachsen unterstützt", ist sie froh, denn auch der 10. Jugenddrachenbootcup findet im Rahmen der Kreis-. Kinder- und Jugendspiele statt.

Gestartet werden kann wie immer in den Altersklassen 7./8., 9./10. Klasse und 11./12. Klasse sowie Berufsschulen. Das Mindestalter für Bootsinsassen beträgt elf Jahre und sicheres Schwimmen auch mit Kleidung ist ein wichtiges Kriterium dafür, mitmachen zu dürfen. Mindestens zwölf Paddler müssen, höchstens 16 dürfen pro Team an die Paddel gehen und jeder Schüler darf nur für eine Mannschaft starten.

Wie bereits in den vergangenen Jahren erfolgt die Verlosung der Startplätze wieder vor der Verlosung vom Spitzstein-Drachenbootcup am 21. März - unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Interessant dürfte sein, ob der Drachenboot-Nachwuchs auch in diesem Jahr den "großen Bruder" in Sachen Teilnehmerzahl überholt. Vergangenes Jahr waren nämlich 45 Mannschaften am Freitag vor dem Spitzstein-Drachenbootcup am Start - genau zehn mehr als beim "großen Bruder". In diesem Jahr haben sich für den 14. Spitzstein-Drachenbootcup 38 Teams angemeldet - also Jugendliche, diese Zahl gilt es zu knacken!

Definitiv mit im Boot sitzen werden vermutlich die Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr. Da hatten die Harthaer Schulen die Döbelner von den Spitzenpositionen verdrängt und in zwei von drei Rennklassen die Trophäen der DAZ erobert. Zu gewinnen gibt es auch in diesem Jahr sowohl im sportlichen Bereich, als auch in den drei Kreativ-Kategorien wieder die Pokale und gerade was letztere angeht, haben die Nachwuchspaddler in den vergangenen Jahren stark zugelegt.

Um auch auf sportlichem Gebiet im Vergleich zu den anderen fit zu sein, empfiehlt sich das kostenlose Training am Kanuheim Bischofswiese, das der ESV Lok Döbeln jedem Team anbietet. Um dieses nutzen zu können und um überhaupt Trainingszeiten zu erhalten, ist es unbedingt erforderlich, bis zum 10. April diese mit Simone Raade (0173/5683539) abzustimmen. Spätere Anfragen, so Martina Naumann, können nur noch bedingt berücksichtigt werden. Manuela Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großweitzschen/Westewitz. "Momentan erhält alles den letzten Schliff", sagt der Großweitzschener Bürgermeister Ulrich Fleischer mit Blick auf die Gästewohnung der Gemeinde.

22.01.2013

Döbeln (T.S.). Gestern vor 89 Jahren starb Lenin. Der Leichnam des Revolutionärs und Gründers der Sowjetunion liegt bis heute einbalsamiert in einem Mausoleum auf dem Roten Platz.

21.01.2013

Nichts geht mehr! Das galt gestern wegen eines Unfalls auf der A14 zwischen den Anschlussstellen Leisnig und Mutzschen. Viele Pendler aus dem Raum Döbeln, die in die Messestadt wollten, bekamen das zu spüren.

21.01.2013