Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Westewitzer Muldenschiffer brauchen Turnhalle
Region Döbeln Westewitzer Muldenschiffer brauchen Turnhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 26.09.2012

[gallery:600-26102952P-1]

aus den gemeinden

Donnerstag, 27. September 2012

Seite 18

Der Präsident des Carnevalclubs Muldenschiffer (CCM) aus Westewitz stellte sogar den Fortbestand des Vereins in Frage. Mit weiteren Vertretern aus dem Vorstand nutzte er die öffentliche Bürgerfragestunde des Großweitzschener Gemeinderates und bat um Unterstützung.

Bürgermeister Ulrich Fleischer (Freie Wähler) hatte den Westewitzer Carnevalclub extra auf die Tagesordnung gesetzt. Es gehe um eine "Standortänderung", über die sich der Gemeinderat Gedanken machen solle. Die Beratung dazu wurde allerdings in den nichtöffentlichen Teil der Sitzung verlegt. Auf Nachfrage erklärte der Gemeindechef, dass über das Thema in einer folgenden Ratssitzung öffentlich entschieden werden solle. "Wir müssen das jetzt nicht ausdiskutieren, welche Ansätze es geben könnte", so Fleischer.

"Ich möchte um die Unterstützung des Rates bitten, damit wir die Turnhalle nutzen können", eröffnete Peter Zeitz kurz zuvor seinen Sachvortrag. Der amtierende Präsident des CCM berichtete von der letzten Karnevalsession im Festzelt bei Außentemperaturen von rund 20 Grad Celsius unter Null, bei 15 Grad Plus im Inneren. Gäste hätten gefroren, die Besucherzahlen abgenommen und schließlich habe es sich auch für den Cateringservice nicht mehr gerechnet. "Wir haben keine andere Alternative, wenn es weiterhin Karneval geben soll - immerhin befinden wir uns in der 37. Session - müssen wir die fünfte Jahreszeit in die Turnhalle verlegen", so Zeitz weiter.

Damit sei seiner Meinung nach auch das "Weiterbestehen des Vereins gesichert". Der Muldenschiffer-Chef erhoffe sich von dem Standortwechsel mehr Zuspruch und ein anderes organisatorisches Gestalten.

Momentan wäre der Umzug relativ unproblematisch, weil der erste Termin des CCM am Ferienbeginn im Februar 2013 liege. Im Vorfeld habe Peter Zeitz mit dem Gemeindechef hinsichtlich der Gastronomie und bei der Feuerwehr, die bezüglich Ordnung und Sicherheit wieder mit ins Boot geholt werden solle, vorgesprochen: "Wir wollen das wieder gemeinsam machen. Details wären natürlich vor Ort und in Ruhe zu klären. Noch ist etwas Zeit."

Auch falle der nächste närrische Höhepunkt, der 11. November, auf einen Sonntag. An diesem Tag wollen die Westewitzer Narren die Schlüsselübergabe vor dem Gemeindeamt zu einem kleinen Dorffest machen. "Wir haben einen Umzug geplant. Speisen und Getränke wurden bereits geklärt", kündigt Zeitz außerdem an.

Der CCM sorgt seit 1976 für Karneval in der Gemeinde Großweitzschen, dazu gehören Festumzüge und die Beteiligung am Rosenmontagszug in Döbeln.

Peter Zeitz ist derzeit Narren-Präsident.

Der Karnevalsverein verfügt über ein Vereinslied, den Fanfarenzug, die Abteilung Alte Weiber und eine Kinderfunkengarde.

Sein Domizil hat der Verein in Westewitz. Dort wurde die Saison im Festzelt gefeiert. Der Wunsch besteht, in die Großweitzschener Turnhalle zu wechseln.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist der letzte Tag im Kanulager und auch die Fünftklässler in diesem dritten Durchgang haben Glück: Strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen.

26.09.2012

Sie haben sich etwas Neues einfallen lassen, schließlich wollen sie ihr Nachtbergzeitfahren auch in den nächsten Jahren noch veranstalten. Und dafür, das ist den Radsportlern des Döbelner SC durchaus bewusst, brauchen sie auch Teilnehmer aus den hiesigen Gefilden.

25.09.2012

Es ist vollbracht! Der Bundesrat hat einer Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung zugestimmt. Diese wird die Ausgabe des DL-Kennzeichens wieder ermöglichen (DAZ berichtete).

25.09.2012
Anzeige