Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wetterwitzer stellen ihr Sauerkraut noch selber her

Alte Tradition Wetterwitzer stellen ihr Sauerkraut noch selber her

Einen halben Zentner Sauerkraut setzten die Leute vom Dorfverein "Wetterhöhe 318" am Sonnabend sauer an. Bei der Zerkleinerung des Kohls kam ein historischer Krauhobel zum Einsatz. Dann hieß es: Möhren schnipseln, würzen, durchmischen, stampfen.

Mischen, kosten, stampfen: Seit sieben Jahren treffen sich Christa Fischer (v.l.), Christa Pause, Martina und Ulli Arnold vom Dorfverein "Wetterhöhe 318" zum Sauerkrautmachen.

Quelle: Dirk Wurzel

Roßwein. "Wir stellen das Sauerkraut nach alter Tradition her. Jeder bringt seinen Steingut-Topf mit, denn solche Gefäße sind unverzichtbar", sagt Martina Arnold, Vorsitzende des Dorfvereins "Wetterhöhe 318". Die Zahl steht für die Höhenlage der Erhebung, die dem Verein seinen Namen gibt. 26 Mitglieder hat der Verein. Zum jährlichen Sauerkrautfest ins Vereinsdomizil Wetterwitz Nr. 34 kommen aber nicht alle Vereinsleute.

Wenn das Rohsauerkraut fertig gemischt und gewürzt ist – es schmeckt dann nach Krautsalat und man könnte es eigentlich sofort servieren – kommt es in die Steingut-Töpfe. Dann heißt es, kräftig zu stampfen. "Und zwar solange bis der Saft austritt", wie eine Sauerkraut-Stampferin sagt. Der doppelte Rand eines Steinguttopfes bildet eine Rinne. In die kommt Wasser und so schließt der Deckel den Inhalt des Topfes luftdicht ab. Was wiederum für die Gärprozesse wichtig ist. Nach sechs Wochen ist das Weißkraut sauer. Es hält sich dann bis ins Frühjahr, wie Martina Arnold erzählt. Seit sieben Jahren treffen sich die Vereinsleute zum herbstlichen Sauerkrautmachen. Nach der Arbeit glüht dann die Grillkohle und gemütlich klingt der Tag im Vereinsdomizil aus.

diw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr