Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wie Peter und der Wolf auf die Orgel kamen

Orgelwoche Polditz Wie Peter und der Wolf auf die Orgel kamen

„Peter und der Wolf“, ein Stück für ein Sinfonieorchester - funktioniert das auf einer Orgel? Davon konnten sich Böhlener Grundschüler und Polditzer Kindergartenkinder am Freitag überzeugen. Der Dresdener Frauenkirchen-Organist Samuel Kummer hat Sergej Prokowjews Stück für die Orgel umgeschrieben. Am Sonntag endet die 20. Polditzer Orgelwoche.

Böhlener Grundschüler besuchten ein Konzert in der Kirche ihres Heimatkirchspiels in Polditz. Frauenkirchen-Organist Samuel Kummer spielte Prokowjews „Peter und der Wolf“ auf der Königin der Instrumente.

Quelle: Sven Bartsch

Polditz. Wie klingt es, wenn ein Wolf durch den Wald schleicht? Oder wenn eine Katze versucht, einen Vogel zu fangen – und das an einer Orgel? Schüler der drei fünften Klassen der Grundschule Böhlen erlebten das in der Kirche Altleisnig zu Polditz. Auch aus der unmittelbar neben der Kirche gelegenen Kindertagesstätte kamen einige Knirpse vorbei, um sich das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokowjew anzuhören. Komponiert hatte er es für ein Sinfonieorchester. Doch der Organist der Dresdener Frauenkirche, Samuel Kummer, bearbeitete es für die Orgel und führte es zusammen mit seiner Frau Irena auf. Ihr 13-jähriger Sohn Lukas, der im Thomaner-Chor singt, übernahm den Sprecherpart. „Orgelregister können auch wie eine Oboe oder eine Posaune klingen. Das ist bei dieser Aufführung sehr gut nachvollziehbar“, sagt Peter Fritsch vom Polditzer Orgelverein. Einige Grundschüler kannten das Stück schon im Original aus dem Musikunterricht und waren gespannt, ob sich das auf einem einzigen Instrument, der Orgel, umsetzen lässt. Und sie waren von Anfang an begeistert: Als Kummer am Konzertbeginn demonstrierte, mit welchem Instrument welches Tier dargestellt wird, gab es gleich den ersten Szenenapplaus – beim Flötenklang für das Vögelchen. Zum Abschlusskonzert der Polditzer Orgelwoche erklingen am Sonntag ab 17 Uhr Georg Friedrich Händels Deutsche Arien.

Von Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr