Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Wildschwein fäält in Langenauer Schwimmbecken
Region Döbeln Wildschwein fäält in Langenauer Schwimmbecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 06.03.2012
Wildschweine wie dieses kommen schon mal nah an Ortschaften heran. Einen Fall wie in Langenau gab es im Kreisgebiet bisher jedoch noch nicht. Quelle: Archiv
Anzeige
Langenau

Langenau. Hinterlassen hat es eine zerstörte Poolfolie: Das Wildschwein, das am Montagabend in Langenau baden ging.

"Wie soll das da wieder rauskommen?", war die erste Frage, die Elke Birkner und ihrer Familie beim Anblick des strampelnden Schweins in den Kopf schoss. "Wir waren alle sehr aufgeregt", berichtet Elke Birkner weiter. Da Winter ist, war der Pool der Familie mit nur wenig Wasser befüllt. Trotzdem zu viel für das Tier, das sich von alleine nicht mehr aus dem 1,50 Meter tiefen betonierten Becken retten konnte. Zahlreiche Versuche der Polizei, das Schwein zu bergen, schlugen fehl. Im offiziellen Bericht der Polizeidirektion Westsachsen heißt es, dass ein Jäger gerufen wurde, um das inzwischen erschöpfte Schwein zu erlösen.

Unter welchen Umständen das Wildschwein in den Pool gelangte, kann nur gemutmaßt werden. Am selben Abend wurden Jäger beobachtet, die ein Schwein in der Gegend um Langenau verfolgten. Um Schäden auf landwirtschaftlichen Flächen zu verringern, ist es erlaubt, Schwarzwild ganzjährig zu schießen. Nur die Bachen haben von Mitte Februar bis Mitte August Schonzeit.

Dass die beobachteten Jäger in Zusammenhang mit dem Vorfall stehen, hält Dieter Buhrig, Sprecher des Kreisjagdverbandes Döbeln, für unwahrscheinlich. "Hunde oder Spaziergänger können Schweine genauso aufschrecken wie Jäger", sagt Buhrig. "Es ist keine Seltenheit, dass Schweine nahe an die Ortschaften herankommen. Wenn ich aus meinem Fenster schaue, sehe ich schon mal ein Wildschwein", sagt der Auterwitzer.

In Mockritz ist mal eine Sau in die Fensterscheibe eines Geschäfts gesprungen, erzählt Buhrig. Ansonsten kann sich der erfahrene Jäger an keinen ähnlichen Fall im Kreisgebiet erinnern.

Trotz des unüblichen Umstands tritt wohl auch hier die übliche Regelung für solche Fälle in Kraft: Für den entstandenen Sachschaden von etwa 500 Euro wird wahrscheinlich die Versicherung des Jagdpächters aufkommen, der die Waldstücke um Langenau betreut.

Katharina Schultz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 2:2-Unentschieden erkämpften sich die Landesliga-C-Junioren des Döbelner SC gegen den SC Borea Dresden II. Zur Halbzeit hatten die Gastgeber, die sich für die Rückrunde viel vorgenommen haben, sogar mit 1:0 vorn gelegen.

06.03.2012

Döbeln (T.S.). "Zu einem guten Frühstück gehört eine gute Zeitung und am besten ist noch dazu Sonnabend. Dann kann man sich in aller Ruhe seiner Zeitung widmen", sagte gestern Kathrin Niekrawietz, Lehrerin am Lessing-Gymnasium.

05.03.2012

Drei Monate Haft mit Bewährung lautete gestern das Urteil am Amtsgericht für Tobias L.*. Der Mann hatte sich in den Morgenstunden des 31. Juli 2011 heftig gegen Polizisten gewehrt, diese beleidigt, die Scheibe eines Einsatzfahrzeuges herausgetreten und sogar einen Beamten verletzt.

05.03.2012
Anzeige