Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Winter sitzt Straßenbauern im Nacken: Döbeln hat noch fünf offene Baustellen

Winter sitzt Straßenbauern im Nacken: Döbeln hat noch fünf offene Baustellen

Der Herbst kommt und die letzten Winterschäden werden beseitigt. 187 000 Euro hat der Döbelner Stadtrat jetzt für die Reparaturen von kommunalen Straßen und Gehwegen bereit gestellt.

Voriger Artikel
Döbelner in Feierlaune: Weinfest lockt scharenweise Besucher
Nächster Artikel
Kultur- und Sportbetrieb Hartha: Große Ausgaben belasten die Bilanz

In der Döbelner Friedrichstraße verschwindet in den nächsten beiden Wochen der letzte noch verbliebene Kopfsteinpflasterabschnitt.

Quelle: Sven Bartsch

Bis Jahresende muss das Fördergeld verbaut und abgerechnet sein. Die Mittel stammen aus dem Sofortprogramm Straße, das nach dem Winter 2012/13 der Freistaat eingerichtet hatte. Jetzt wurde das Programm für 2014/15 neuaufgelegt. Die Stadt hat nun Zeitdruck, die Bauarbeiten noch vor dem Winter abzuarbeiten.

In der Friedrichstraße sind die Arbeiten schon gestartet. Der Stadtrat hatte den Austausch des letzten Stückes Kopfsteinpflaster in diesem Straßenzug für runde 33 000 Euro an eine Straßenbaufirma aus Etzdorf vergeben. Insgesamt zwei Wochen soll es dauern, bis das Kopfsteinpflaster durch eine glatte Schwarzdecke ersetzt wird.

Wahrscheinlich Ende September soll der Ausbau der Kreuzung Zschackwitzer Straße / Oberranschützer Straße für runde 19 000 Euro starten. Hier gibt es noch Abstimmungen wegen dem Straßenbau zwischen Döbeln und Roßwein, weil einiger Ausweichverkehr über diese Kreuzung Zschackwitzer Straße / Oberranschützer Straße rollt.

Für 45 000 Euro wird der Wilhelm-Busch-Weg ausgebaut. Die Ausschreibung erfolgte gemeinsam mit dem Abwasserverband Döbeln-Jahnatal, der Döbeln-Oschatzer Wasserwirtschaft, den Stadtwerken Döbeln und der Stadt Döbeln. Neben dem Straßenbau werden nämlich auch Stromkabel der Stadtwerke, ein neuer Mischwasserkanal und eine neue Trinkwasserleitung mit verlegt.

Für 43 000 Euro wird der Gehweg an der Lommatzscher Straße 11 bis 20 im Wohngebiet Döbeln-Ost I in Schuss gebracht. Im Wohngebiet Döbeln-Ost I wird zudem in der Käthe-Kollwitz-Straße Nummer 23 bis 27 die Straße für rund 33 000 Euro auf einer Länge von 120 Metern asphaltiert. Die Wohnungsgenossenschaft "Fortschritt" hatte die dortigen Wohnblöcke saniert. Der be sagte Straßenabschnitt wurde nun als Ortsstraße gewidmet, da die Umfahrung der Wohnblöcke als Feuerwehrzufahrt von Bedeutung ist.

Der geplante Gehwegbau in der Bahnhofstraße / Lindenallee wurde von den Stadträten dagegen nicht freigegeben. Die von der Bürgern schon seit Jahren geforderten Gehwegreparaturen sollten auf Antrag der SPD-Fraktion nochmals im Hauptausschuss des Stadtrates auf den Prüfstand. Denn im nächsten Jahr werden beim Bau des neuen Kreisverkehres in der Bahnhofstraße auch Radwege angelegt und die Gehbahnen in dem Bereich erneuert. Der Hauptausschuss soll nun prüfen, ob die Geldausgabe für den Gehweg vor dem Hintergrund der bereits begonnenen Großbaustelle überhaupt noch Sinn hat, wenn der Gehweg doch so oder so repariert wird.

Aus der Döbelner Allgemeinen Zeitung vom 15.09.2015

Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr