Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wintermüde Besucher stürmen das Kloster Buch

Kunst- und Handwerkermarkt Wintermüde Besucher stürmen das Kloster Buch

Die offizielle Saisoneröffnung im Kloster Buch ist erst am 2. April mit einem Frühlingskonzert. Doch die Winterpause neigt sich schon jetzt dem Ende zu. Ab März ist die Klosteranlage wieder regulär geöffnet und die ersten Veranstaltungen locken Besucher an. Den Auftakt bildete am Sonntag der Kunst- und Handwerkermarkt.

Klosterschmied Andreas Vogel schmiedete vor Publikum.

Quelle: Olaf Büchel

Klosterbuch. Die offizielle Saisoneröffnung im Kloster Buch ist erst am 2. April mit einem Frühlingskonzert. Doch die Winterpause neigt sich schon jetzt dem Ende zu. Ab März ist die Klosteranlage wieder regulär geöffnet und die ersten Veranstaltungen locken Besucher an. Den Auftakt bildete am Sonntag der Kunst- und Handwerkermarkt.

Die Menschen sehnen den Rückzug des Winters und den Osterspaziergang herbei. Das war am Wochenende ganz deutlich in Klosterbuch zu spüren. Die Sonne schien schon fast frühlingshaft und viele packten die Gelegenheit beim Schopfe. So war der Parkplatz am Ortsrand gleich neben dem neuen Hochwasserschutz-Deich fast bis auf die letzte Stellfläche gefüllt. Groß und klein strömten zu Hunderten, begleitet vom Gezwitscher der ebenfalls wintermüden Vögel, den Klostermauern zu. Dort hatten 28 Handwerker, Kunsthandwerker, Händler und Aussteller ihre Stände aufgebaut. Es gab viel zu sehen, Neues kennenzulernen und natürlich eine ganze Menge zu kaufen.

„Die Leute dürstet danach, ihre Häuser zu verlassen. Sie wollen etwas unternehmen und suchen sich Ziele. Unser Kunst- und Handwerkermarkt ist da eine gute Gelegenheit“, freute sich Rica Zirnsack vom Förderverein Kloster Buch über den großen Zuspruch gleich beim ersten Angebot des Jahres. „Wir haben von Freunden erfahren, dass die Märkte in Klosterbuch immer sehr vielseitig und deshalb so beliebt sein sollen. Jetzt haben wir uns selbst aufgemacht, um zu testen, ob das stimmt“, sagte Robert Schnerkel, der mit seiner fünfköpfigen Familie aus dem erzgebirgischen Annaberg-Buchholz angereist war.

Gleich hinter dem Eingang konnten die Gäste zum ersten Mal verweilen. In der Klosterschmiede zeigte Andreas Vogel, wir hartes Eisen mit Hilfe von glühendem Schmiedekoks und kräftigen Hammerschlägen gefügig gemacht werden kann. Gerade hatte er das Drechseleisen eines Besuchers in der Mache. „Viele kennen die Schmiede schon. Sie kommen mit ihren Meißeln und Äxten und bitten um Reparaturen. Was wir machen können, machen wir“, erklärte Andreas Vogel, der eigentlich gelernter Maurer ist, aber schon seit fast 20 Jahren als Klosterschmied und Fördervereinsmitglied tätig ist. Beim jährlichen Besiedlungszug stellt er seine Schiedefähigkeiten ebenfalls zur Verfügung – dann gehört er zu den „rückwärtigen Diensten“, wie Vogel selbst sagt.

Im großen Stallgebäude herrschte indes Gedränge an den vielen Ständen: Schmuck, Keramik, Textilien, Pelzwaren, gravierte Gläser, Holzkunst – die Vielfalt war riesig. Susanne Reichelt und ihr Mann Christof waren zum ersten Mal auf einem Klosterbucher Markt. Sie betreiben den Holzshop Mamitschka in Nieder Seifersdorf in der Lausitz und stellen dafür Schmuck, Spielwaren, Knöpfe und Dekoration selbst her. Wie das auch ganz ohne Strom geht, zeigte Christof Reichelt an einer Drechselbank, die mit einem Fußpedal und seiner Beinkraft angetrieben wird. „Vom Mini-Holz-Ohrstecker bis zur Gartenbank machen wir alles, was der Kunde begehrt“, sagte Susanne Reichelt. Der Handwerkermarkt im Kloster Buch gefällt ihr. Obwohl nach ihrer Einschätzung das Geld der Besucher noch etwas lockerer sitzen könnte.

Für Essen und Trinken ist das bekanntlich der Fall. Und so hatte Rica Zirnsack mit ihren Mitstreiterinnen am Tresen alle Hände voll zu tun, um immer heiße Wiener und saure Fischbrötchen anbieten zu können. Für den Förderverein Kloster Buch war es ein gelungener Auftakt des Jahres 2017. Am 11. März gibt es dann den ersten Bauernmarkt. Und für besagtes Frühlingskonzert, das am 2. April, 15.30 Uhr, ein Benefizkonzert des Leipziger Ärzteorchesters ist, sind ab März die Karten im Kloster erhältlich.

Von Olaf Büchel

Klosterbuch 51.15245 12.98677
Klosterbuch
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:15 Uhr

Oberliga: Der Aufsteiger empfängt den Vorjahresdritten, und seine Fans haben das Stadion auf Vordermann gebracht.

mehr