Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Witterung lässt Gehweg in Hartha Wellen schlagen
Region Döbeln Witterung lässt Gehweg in Hartha Wellen schlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 29.01.2016
Vor der Schule ist Vorsicht geboten.  Quelle: André Pitz
Anzeige
Hartha

 Schnee, Eis, Regen, Wind – wettertechnisch bleibt Mittelsachsen zur Zeit einfach gar nichts erspart. Das kann nicht nur aufs Gemüt, sondern auch auf Harthas Gehwegplatten schlagen. Die Folgen sind besonders gut auf dem Fußgängerweg in der Pestalozzi-Straße direkt vor der Schule zu beobachten. Auf dem gut 140 Meter langen Abschnitt zwischen Heinrich-Heine-Straße und Richard-Wagner-Straße hat die Stadt deshalb vorsichtshalber Warnschilder mit der Aufschrift „Vorsicht Gehwegschäden“ aufgestellt, damit die Fußgänger auf ihrem Weg durch die Stadt etwas mehr Vorsicht walten lassen und nicht stolpern und stürzen.

Durch die Witterungsbedingungen der letzten Tage kann es vorkommen, dass es in der Nacht unter dem Klinkerbelag friert. Im Tagesverlauf klettern die Temperaturen jedoch wieder in solche Höhen, dass es folgerichtig wieder beginnt zu tauen. „Dann schieben sich die Platten übereinander“, erklärt Harthas Bauamtsleiter Ronald Fischer den unebenen Bürgersteig. Ein tieferliegendes Problem läge im Fall des Pestalozzi-Gehweges jedoch nicht vor. „Im Untergrund ist kein Loch, nichts unterspült und kein Kanal kaputt“, hält Fischer fest. Für Hartha sei der Vorfall jedoch nichts grundlegend Neues, denn ähnliche Probleme habe es bereits in der Vergangenheit gegeben. Das läge ob der verhältnismäßig milden Winter jedoch schon einige Jahre zurück.

Der vom Wetter geschundene Abschnitt an der Schule reiht sich damit in die Schlange der Gehwege ein, die in Hartha noch auf Sanierung warten. Dabei handelt es sich unter anderem um Bürgersteige an der vom Markt abgehenden Steinaer Straße und der Straße am Tannicht. Wann genau sich die Stadt darum kümmern kann, steht laut Bauamt noch nicht fest. „Das ist natürlich auch eine finanzielle Frage“, so Ronald Fischer. In der Robert-Schumann-Straße wird noch auf Abschluss der Instandsetzungsarbeiten gewartet.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Kampf gegen Falschparker - Leisnig will Ordnungsamt verstärken

In der Vergangenheit kamen in Leisnig besonders Falschparker oftmals ungeschoren davon. Grund dafür ist das personell angeschlagene Ordnungsamt der Stadt. Damit Verkehrssünder in Zukunft wieder verstärkt zur Rechenschaft gezogen werden können, soll jetzt eine neue Stelle besetzt werden.

28.01.2016

Weil der Sportlehrer im Skilager war, übernahm Tanzlehrer Stanislav Kosiĉ von der Abteilung Rock’n’Roll des Döbelner Sport- und Tanzvereins des WelWel für einen Tag den Sportunterricht an der Grundschule Technitz. Dabei lernten die Schüler eine kleine Choreographie. Einige von ihnen wollen künftig sogar weitertanzen.

31.01.2016

Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig startete am Mittwochabend seine Küchentisch-Tour in Döbeln. Der SPD-Landesvorsitzende möchte mit dieser Dialogkampagne erreichen, dass Politiker und Bürger miteinander reden und nicht übereinander. Das Flüchtlingsthema bestimmte die Diskussion.

29.01.2016
Anzeige