Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wohnbau Hartha GmbH zieht positive Bilanz

Jahresabschluss 2016 Wohnbau Hartha GmbH zieht positive Bilanz

Viel investiert hat die Wohnbau Hartha GmbH im letzten Jahr. Eine sechsstellige Summe wurdel in die Hand genommen, um den Anforderungen auf dem Immobilienmarkt gerecht zu werden. Zusätzlich konnte der Leerstand verringert werden. Aktuell feilt die Wohnbau Hartha GmbH an den Plänen für den sogenannten Ungarnblock.

Die Wohnbau Hartha GmbH investierte im vergangenen Jahr 200 000 Euro Eigenkapital in die Modernisierung ihres Wohnraums.

Quelle: dpa

Hartha. „Wir sind sehr gut aufgestellt und haben für unsere Möglichkeiten viel erreicht.“ Das Fazit des Geschäftsführers der Wohnbau Hartha GmbH, Marco Prüfer, für das vergangene Jahr fällt positiv aus. Vorstellungen und Pläne konnten umgesetzt, Projekte vorangetrieben werden. Alle Maßnahmen und Projekte wurden dabei komplett aus Eigenkapital finanziert. „Wir haben eine Summe von rund 200 000 Euro investiert, um unseren Wohnbestand zu modernisieren“, so Prüfer weiter. Dazu zählt beispielsweise eine neue Heizungsanlage in eines der Objekte, aber auch Wohnungsgrundrisse, die geändert worden. „Tatsächlich werden auch größere Wohnungen angefragt, weshalb wir vereinzelt kleinere Wohnung zusammengelegt haben.“

Ungarnblock – Abriss oder Sanierung?

Das Objekt in der Gartenstraße 46/48/50 bekam ein neues Dach und da wäre da noch der sogenannte Ungarnblock an der Nordstraße 32/34/36. „Die dort wohnenden Mieter konnten mit Wohnungen innerhalb der Wohnbau Hartha GmbH versorgt werden, so dass wir das Gebäude nun stilllegen können“, erklärt der Geschäftsführer. Was mit dem Block wird, steht noch nicht fest. „Ob Abriss oder Sanierung, das wird sich in nächster Zeit zeigen.“ Der Ungarnblock wurde einst für ungarische Arbeiter erbaut, die dort unterkamen. Später wurde es als Heim genutzt, in den 70er Jahren dann erstmals als Wohnhaus.

Leerstand verringert

505 Einheiten zählt die Wohnbau Hartha GmbH derzeit. Bezogen auf diese Einheiten verringerte sich der Leerstand um ein Prozent. Das klingt nicht viel, bedeutet für Marco Prüfer aber vor allem, dass der Leerstand nicht gestiegen ist. Eine Einigung gab es beim Kauf des Grundstücks des Heizhauses und ein Objekt in Gersdorf konnte verkauft werden. „Der Großteil unserer Objekte liegt im Stadtbereich von Hartha. Hier gilt es Standorte in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung weiter zu entwickeln“, weiß Marco Prüfer.

Mit Blick auf das aktuell laufende Geschäftsjahr kann es für die Wohnbau Hartha GmbH nur ein Ziel geben: „Weitermachen wie im Vorjahr. Das heißt, die Qualität unserer Wohnungen weiter steigern und auf die Marktanforderungen eingehen.“ Bereits im ersten Halbjahr 2017 konnten Wohnungen saniert und modernisiert werden. Kabelanschluss in jedem Raum, ist nur ein Aspekt von vielen. „Wir wollen uns auch in diesem Jahr auf einzelne Objekte konzentrieren und dort tätig werden. Die Freifläche der Nordstraße 26/28 könnte künftig als Pkw-Stellfläche dienen“, erläutert Marco Prüfer ein Beispiel.

Marktstellung behaupten

Ein wichtiger Aspekt wird auch das Behaupten der Marktstellung sein, sagt Prüfer. Der Zusammenschluss der Ersten Wohnungsgenossenschaft Hartha eG (EWG) mit der Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“ Döbeln ist etwas, was auch Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt haben könnte. Demnach möchte letztere ihre Stellung in der Gemeinschaft weiter stärken.

Das aktuelle Miet- beziehungsweise Kaufangebot wird regelmäßig auf der Homepage der Wohnbau Hartha GmbH eingepflegt. Dort gibt es auch einen Überblick über in Angriff genommene Projekte. Deren Fortschritt kann auf diese Weise nachverfolgt werden.

Von Stephanie Helm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr