Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Zahlreiche Erinnerungen an den Umzug in Ebersbach
Region Döbeln Zahlreiche Erinnerungen an den Umzug in Ebersbach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 12.12.2011

[gallery:600-19234989P-1]

Auf der Einfahrt rechts erkannte Ingrid Knorn aus Ebersbach den Kinderwagen, in dem ihre am 3. Mai 1965 geborene Tochter lag. Davor steht ihre ganze Verwandschaft. Auf dem Bild sei ein Festumzug der Schule Ebersbach zu sehen. Ingrid Knorn hat auf dem Foto mehrere Leute wiedererkannt: Direktorin Rosel Neumann zum Beispiel sowie Alfred Eifler, Werner Markert und Werner Wetzig.

Letzteren hat auch Anke Markert sofort auf dem Bild gesehen - sie ist die Schwiegertochter von Werner Markert und wurde bei der Aufklärung weiterer Personen von Günter Falta unterstützt, der ebenfalls auf dem Bild zu sehen ist. Die beiden erkannten zudem noch Willi Brauner, Alfred Eifler, Walter Reimer, Erich Hänsel, Jochen Leuthold, Lothar Kunze sowie Erich Koloch.

Erich Koloch ist der Vater von Eva-Maria Petschke, die sich nach Erscheinen des Fotos in der DAZ ebenfalls in der Redaktion gemeldet hat. Neben ihrem Vater hat sie auch viele andere Personen auf dem Bild wieder erkannt.

Harry Müller aus Döbeln lebte einst in Ebersbach und er hat sich ebenfalls auf das Bild hin bei der DAZ gemeldet. Harry Müller erkannte die Auffahrt von Frau Knorn sofort wieder. Und er konnte ebenfalls zahlreiche der abgebildeten Personen zuordnen. Einige von ihnen seien inzwischen bereits verstorben, erklärte Müller. Das Foto sei kurz vor der ehemaligen Feuerwehr Ebersbach entstanden, wusste der Döbelner zu berichten.

"Wie komme ich auf das Bild (3. von rechts)?", hat sich Christian Trinitz aus Döbeln gefragt. Aber er kann sich schon einen kleinen Reim darauf machen. "Wahrscheinlich sind die Kinder davor Mitglieder der Tanzgruppe des Schulhortes Döbeln-Niederwerder, etwa zweite bis dritte Klasse", vermutet Christian Trinitz. Die Gruppe sei von einer Frau Petrasch, wohnhaft in Döbeln an der Jakobikirche, geleitet worden und habe zusammen mit der Gruppe an einem Fest in Ebersbach teilgenommen. "Ich war in der achten Klasse und die Frau hatte mich als Akkordeonspieler für die Tanzgruppe engagiert", berichtet Christian Trinitz.

Die DAZ zeigt unter dem Motto "Weißt Du noch...?" historische Fotos aus der Region Döbeln. Unser heutiges Foto aus der Reihe wurde von LVZ-Fotograf Günther Hunger in einem Kindergarten der Region Döbeln aufgenommen - und zwar 1981. Alle Leser sind aufgerufen, ihre Erinnerungen oder Geschichten dazu mitzuteilen. Schreiben Sie uns, welche Gedanken Ihnen beim Betrachten kommen. Adresse: Döbelner Allgemeine Zeitung, Obermarkt 28, 04720 Döbeln, Kennwort: Weißt Du noch?; Mail: doebeln.redaktion@lvz.de; bitte Vor- und Zunamen sowie Absender und Telefon nicht vergessen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leisnig/Oschatz/Riesa/Leipzig. Über Frühchen, also über Kinder, die zu früh zur Welt kommen, wird immer wieder berichtet. Doch auch das andere Extrem rückt zunehmend in den Fokus von Gynäkologen - das der übergewichtigen Babys.

12.12.2011

Die Abwasserentsorgung im Verbandsgebiet Döbeln-Jahnatal soll für den Bürger im neuen Jahr nicht teurer werden. Dabei beabsichtigt der Verband laut gestern beschlossenem Wirtschaftsplan 2012 beachtliche Millionen-Investitionen.

12.12.2011

Roßwein. Der nächste kleine Laden in der Stadt schließt seine Türen für immer: Der Hobby- und Geschenkeladen von Monika Birnbaum in der Nossener Straße öffnet am 23. Dezember zum letzten Mal.

12.12.2011
Anzeige