Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zeitreise in Waldheim: Siedler bringen Perle des Zschopautals das Mittelalter zurück

Besiedlungszug Zeitreise in Waldheim: Siedler bringen Perle des Zschopautals das Mittelalter zurück

Eine mittelalterliche Kolonne aus Planwagen und historisch gekleideten Fußgängern zog am Mittwoch durch Waldheim. Der historische Besiedlungszug wanderte von Hoyersdorf über Waldheim nach Moosheim.

Pferde, Esel, Ziegen, Menschen – wenn der historische Besiedlungszug durch Waldheim zieht, ist das eine kleine Attraktion.
 

Quelle: Sven Bartsch

Waldheim.  Für mittelalterliches Flair auf Waldheims Straßen sorgte am Mittwoch der historische Besiedlungszug des Mittelsächsischen Kultursommers. Auf dem Weg von Hoyersdorf nach Moosheim bei Hainichen zogen die Teilnehmer durch die Perle des Zschopautals. Mit Planwagen und zu Fuß, ganz so wie vor etwa 850 Jahren, als der Meißner Markgraf Otto der Reiche Siedler aus Franken, Thüringen, Niedersachsen und Flandern in die Mark Meißen rief.

Männer, Frauen, Kinder, ja ganze Familien starten Anfang Juli wieder eine Reise der besonderen Art. Bis zu 180 Personen bilden für neun Tage das Siedlervolk, das, angeführt vom Lokator, wie anno 1156 in der heute mittelsächsischen Gegend auf der Suche nach einer neuen Heimat ist. Sie empfinden die Strecken nach, die einst unsere Vorfahren gegangen sein könnten, um die Wälder des Miriquidi, des undurchdringlichen Urwaldes, urbar zu machen. Damals folgten sie dem Ruf des Markgrafen Otto von Wettin. Der sächsische Herrscher versprach den Neuankömmlingen dafür Land, Auskommen und Steuerfreiheit.

Die Kolonne der neuzeitlichen Siedler besteht aus etwa 17 Planwagen, die 50 bis 100 Jahre alt sind. Insgesamt 50 Pferde ziehen die Wagen. Auch Esel, Ziegen und Hunde ein sind mit den Siedlern unterwegs. Für alle Beteiligten ist es ein Urlaubsereignis, bei dem nicht zuletzt das Gemeinschaftsleben im Vordergrund steht. Während der bei jedem Wetter stattfindenden Fußmärsche wird sich über Gott und die Welt unterhalten oder einfach die Ruhe und die Natur genossen.

Der Verwaltung und des Erlebbarmachens dieses Stückes mittelsächsischer Geschichte hat sich der Verein Historischer Besiedlungszug A. D. 1156 e. V. angenommen. Dieses Kulturspektakel im Rahmen des Mittelsächsischen Kultursommers ist sei 1994 deutschlandweit – wenn nicht sogar in Europa – das einzige seiner Art.

Start und feierliche Eröffnung sind in diesem Jahr in der Mittelalterlichen Bergstadt Bleiberg in Sachsenburg. Auf ihrer Wegstrecke in den Tälern von Chemnitz, Zschopau, kleiner und großer Striegis sowie der Mulde legen sie insgesamt über 100 km zurück. Täglich trifft der Tross gegen 14 Uhr an den Tagesstationen ein und ab 16 Uhr können Gäste und Schaulustige das Lagerleben beschnuppern. Auch in diesem Jahr sorgen Musiker, Gaukler und allerhand unterhaltsame Programmpunkte für Kurzweil der Siedler und der Besucher. Von Donnerstag bis Freitag machen die Siedler in Moosheim Station und ziehen dann nach Mobendorf (Gemeinde Striegistal) weiter.

Von daz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr