Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ziegraer Projektchor kommt seit 20 Jahren vor Weihnachten für zwei Auftritte zusammen
Region Döbeln Ziegraer Projektchor kommt seit 20 Jahren vor Weihnachten für zwei Auftritte zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 04.12.2018
Christiane Otto (r.) dirigiert die 20 Sängerinnen und Sänger, die zwischen 17 und 80 Jahre alt sind. Quelle: Thomas Sparrer
Döbeln/Ziegra

„Dieser Tag ist ein Freudentag“. Mit diesem nicht so bekannten Weihnachtslied singen sich die 20 Sängerinnen und Sänger des Ziegraer Weihnachtschores für ihre Probe am Montagabend warm. Seit 20 Jahren kommen die Frauen und Männer aus Ziegra und umliegenden Orten immer ab Ende November jeden Montag im Ziegraer Pfarrhaus zum Proben zusammen. Dabei wird dreistimmig gesungen und zum traditionellen Weihnachtslied auch das eine oder andere seltenere Weihnachtslied einstudiert und dreistimmig gesungen.

Es sind jedes Jahr genau zwei Auftritte, für die er Projektchor zusammenkommt. Gesungen wird passend zum jährlichen Krippenspiel der Kinder am Heiligabend in der Ziegraer Kirche und zum Gottesdienst am 2. Weihnachtstag. „Dann gehen unsere Chormitglieder wieder für ein Jahr auseinander“, sagt Christian Otto.

Als er und seine Frau Christiane vor 20 Jahren nach Ziegra zogen, übernahm die ehemalige Apothekerin die Leitung des Chores. „Meine Frau hat geistliche Musik im Blut“, sagt Christian Otto. An die 50 Mal hat Christiane Otto wohl schon beim Weihnachtsoratorium mitgesungen. Zuletzt am Sonnabend in Döbeln.“ Das Singen macht einfach riesig Spaß und so lange bei uns gesungen und musiziert wird, lebt unsere Kirchgemeinde“, sagen die Ottos überzeugt. Zuvor hatte Christiane Otto bereits in der Ostrauer Kirchgemeinde Sängerinnen und Sänger dirigiert. Der Ziegraer Weihnachtschor existierte sogar schon vor ihrer Zeit. Käthe Schindler kümmerte sich damals bis ins hohe Alter um die ehrenamtliche Kirchenmusik. Ihre Enkelin singt heute im Chor mit.

Karla Anders und Sieghart Färber sind von Anfang an beim Projektchor dabei. Auch Mitglieder des Döbelner Stadtsingechores stimmen vor Weihnachten jedes Jahr im Ziegraer Pfarrhaus bei den Proben mit ein. Anita Kapella ist mit 17 die jüngste Mitsängerin. Der älteste Sänger ist 80 Jahre alt.

Die letzte Probe vor Heiligabend ist dann immer etwas besonderes: Dann wird in der kleinen Ziegraer Kirche geprobt. Alle 20 Chormitglieder passen geradeso auf die Orgelempore mit der erst vor einigen Jahren restaurierten historischen Jehmlich Orgel. Nach der Probe gibt es eine große Glühweinrunde im Pfarrhaus. Jeder bringt zur gemütlichen Runde etwas mit.

Die Ziegraer Kirche wird übrigens im kommenden Jahr 250 Jahre alt. Das soll auch entsprechend gefeiert werden. Christian Otto hat da schon einige Ideen für neue Sternstunden-Konzerte. Aus dem Weihnachtschor wird aber dennoch keine ganzjährige Institution, sondern er bleibt ein schönes jährlich wiederkehrendes Projekt.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war unausweichlich: Zum Hofcafé im Stadtgut schwepperte immer der Kaffee aus der Tasse. Damit ist endlich Schluss. Nun bekommt der Hof eine befestigte Freifläche, wo früher Gras wuchs. Zu Open-Air-Veranstaltungen können Tische und Stühle gestellt werden – ohne zu kippeln.

04.12.2018

Waldheims Altbürgermeister Karl-Heinz Teichert hat ein neues Buch geschrieben. Darin berichtet er vor allem über die DDR in Waldheim. Am Mittwoch stellt er sein Werk im Waldheimer Stadt- und Museumshaus vor.

04.12.2018

Auf der A 14 ist ein Lastzug verunglückt. Dem Fahrer war wohl übel geworden. Darum hat er die Kontrolle über den Lkw verloren, sagt die Polizei.

04.12.2018