Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Zschepplitz: Staatsstraße hat endlich einen Fußweg
Region Döbeln Zschepplitz: Staatsstraße hat endlich einen Fußweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 27.07.2015
Die Wanderbaustelle der S 34 zieht immer weiter in Richtung Zschepplitzer Dorfkern: Hier lässt der AZV Döbeln-Jahnatal bauen. Auf 120 Metern entstand auch ein Gehweg. Quelle: Bartsch
Anzeige

Der bisherige Mischwasserkanal wird teilweise ersetzt und zukünftig als Regenwasserkanal genutzt. Der AZV lässt nach den Bauarbeiten (Einbau des Kanals) den Untergrund der Straße stabilisieren. Dazu gehört auch ein entsprechender Aufbau. Da sich die Gemeinde Großweitzschen auf einem 120 Meter langen Teilstück für einen Gehweg stark gemacht hatte und dieser schließlich auch gebaut wurde, beschlossen die Kommune und der AZV, sich die anfallenden Kosten zu teilen. Für die Entwässerung, den Deckenaufbau und das zugehörige Setzen der Borde hatte der Großweitzschener Bürgermeister Ulrich Fleischer (Freie Wähler) ein Angebot eingeholt. Die Baumaßnahme kostet rund 12 500 Euro. Um die Arbeiten ausführen zu lassen, war es zudem notwendig, sich mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) in Verbindung zu setzen, denn die Behörde ist für die Staatsstraßen zuständig.Glücklicherweise habe man sich über das Vorhaben auf dem "kleinen Dienstweg" einigen können, so Fleischer: "Die Zusammenarbeit war völlig unkompliziert." Da sich zu dieser Zeit die Baustelle genau in Höhe des fehlenden Gehweges befand, war schnelles Handeln vonnöten. "Das war unsere Chance, den Weg so kostengünstig wie möglich herzustellen", rechtfertigte der Großweitzschener Gemeindechef seine Eilentscheidung. Er hoffe, trotzdem die richtige Entscheidung getroffen zu haben, sagte Fleischer mit Blick auf den Gemeinderat. Dessen Mitglieder hatten allerdings nichts dagegen einzuwenden und stellten sich hinter die Entscheidung. Gestern erfragte die DAZ bei Hans-Jürgen Gemkow, Geschäftsführer des AZV Döbeln-Jahnatal den Stand der Arbeiten und das zu erwartende Bauende. Gemkow verwies an Bauleiter Richter, dieser war aber bis zum Redaktionsschluss telefonisch nicht erreichbar.

Natasha Allner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Beamten des Döbelner Polizeireviers ziehen bald um. Und zwar auf den vormaligen Parkplatz des mittlerweile geschlossenen Autoliv-Werkes. Genauer gesagt, in das neue Gebäude, das der Freistaat Sachsen dort errichten wird.

27.07.2015

Im neuen Operationssaal des Klinikums Döbeln geht es rund: Gestern operierten Chirurgie-Chefarzt Prof. Dirk Uhlmann und Oberarzt Andreas Flade einen Patienten an der Schilddrüse.

27.07.2015

"Graffitis machen graue Wände lebendig, ich wünschte, ich könnt' das auch" - heißt es in einem Songtext der Band Keimzeit. Wie das so geht, mit den Spraydosen in der Hand und dabei noch etwas Sinnvolles zu gestalten, erfuhren die Ferienkinder gestern im Zschaitzer Hort.

27.07.2015
Anzeige