Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Zubringer zur A4 bis Ende Juli gesperrt
Region Döbeln Zubringer zur A4 bis Ende Juli gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 04.03.2016
B 169 bei Greifendorf gesperrt. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Region Döbeln

Böse Überraschung für viele Autofahrer in dieser Woche: die B 169 in Richtung Hainichen und A4 war ohne Vorankündigung ab Ortsausgang Greifendorf gesperrt. Nachdem im vergangenen Jahr an dieser Stelle ein Regenrückhaltebecken entstanden ist, beginnt nun der dreispurige Ausbau der Bundesstraße bis Arnsdorf.

Die Strecke nutzen viele Pendler, die Richtung Chemnitz müssen. Ein Ford-Fahrer aus Döbeln war ziemlich sauer, als plötzlich die Sperrscheibe auftauchte und er wieder umdrehen musste: „Nirgendwo hat vorher gestanden, dass hier jetzt die Straße dicht ist“, schimpfte er. „Dass wir es versäumt haben, die Sperrung rechtzeitig vorher anzukündigen, tut uns leid. Das hätte nicht passieren dürfen“, entschuldigt sich Isabell Siebert, Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv).

In den zurückliegenden Tagen waren zunächst Männer damit beschäftigt, auf dem 1,1 Kilometer langen Abschnitt zwischen Greifendorf und Arnsdorf routinemäßig nach Kampfmitteln zu suchen. Sie waren mit einem mit Sensoren bestücktem Fahrzeug unterwegs, um eventuell verborgene explosive Hinterlassenschaften aus dem Zweiten Weltkrieg ausfindig zu machen. Gefunden haben sie nichts.

So können in der kommenden Woche die Straßenbauarbeiter anrücken. Als erstes wollen sie alte Bitumendecke der Bundesstraße abfräsen. Es erfolgt ein grundhafter Ausbau der B 169. Das Hauptziel der Baumaßnahme – eine Verbesserung der Verkehrsqualität und der Verkehrssicherheit – soll dadurch erreicht werden, dass auf dem gesamten Abschnitt eine dritte Spur entsteht, ein Überholfahrstreifen in Richtung Hainichen. Außerdem ist vorgesehen, die Piste so zu trassieren, dass sie den heutigen Regeln entspricht. Größere, unübersichtliche Kuppen und gefährliche Kurvenradien verschwinden.

Die Sperrung ist zunächst bis zum 29. Juli beantragt. Die Umleitung erfolgt in dieser Zeit über Naundorf (Abfahrt von der B 169 am Grünen Haus), die Staatstraße 36 bis Etzdorf, von dort dann weiter auf der Kreisstraße 8296 über Böhrigen bis Arnsdorf, wo dann wieder die Auffahrt auf die B 169 erfolgen kann. Aus Richtung Hainichen gilt die Umleitung in umgekehrter Richtung.

Das gesamte Bauvorhaben soll laut Lasuv bis zum Spätsommer dieses Jahres dauern. Der Bund investiert rund eine Million Euro in den Ausbau.

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Olaf Krahl will in den leerstehenden Ostrauer Schlecker-Markt im Gewerbegebiet eine Spielothek einbauen. Diese soll bis 23 Uhr geöffnet haben. Das stört Eigentümer und Mieter der Wohnungen über dem Laden. Die Gemeindeverwaltung will die Umnutzung nicht so einfach zulassen. Dafür müsse eine Ausnahmegenehmigung her.

04.03.2016

Ein Foto-Projekt soll dokumentieren, wie die Besucher des Leisniger Burg- und Altstadtfestes in den vergangenen zwanzig Jahren ihr Fest gesehen haben. Die Leisniger werden gebeten, eigene Fotos dafür einzureichen, ob auf Fotopapier oder als Datei. Bis zum 31. Mai können Fotos bei Petra Müller eingereicht werden, und einiges ist bereits vorhanden.

04.03.2016

Die Grundschüler in Mochau haben einen neuen Leselöwen. Genauer gesagt, ist es eine Löwin: Laura Schneider gewann am Donnerstag den Lesewettbewerb anlässlich des jährlichen Lesetags. Kinderbuchautor Jens Reinländer sorgte mit seinem Auftritt für gute Laune bei den 125 Grundschülern.

15.03.2018
Anzeige