Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zum Handball am Sonntag ein paar Kilo Altpapier mitbringen!

Zum Handball am Sonntag ein paar Kilo Altpapier mitbringen!

"Wie kommen wir an Geld?" - ist eine Frage, die den Handball-Mädchen der HSG Neudorf/Döbeln wahrscheinlich öfter durch den Kopf geht. Allerdings brauchen die jungen Damen die Penunzen nicht für neue Klamotten, CDs oder Kinobesuche.

Voriger Artikel
Ebersbacher müssen aufs Amt
Nächster Artikel
Döbelns Tafelgärten sind in Gefahr

Dieser Container soll möglichst voll mit Altpapier werden, damit der Handball-Nachwuchs der HSG Neudorf/Döbeln Geld in die Kasse bekommt. Die Idee hatten die B-Jugend-Handballerinnen, die für ihre Aktion einen Heimspieltag des Vereins gewählt haben. Bis Montag steht der Container am Lessing-Gymnasium und kann gefüllt werden.

Quelle: W. Sens

Döbeln. Mit ihren Aktionen, die sie seit geraumer Zeit starten, wollen sie Geld sammeln für ihren Verein, damit der die Nachwuchsarbeit noch besser unterstützen kann.

Und so ist auch das neueste Projekt aus der Frage heraus entstanden, was man neben Kuchenverkauf an Heimspieltagen oder Verkauf von Grillwürsten zum Osterfeuer des Vereins noch tun könne, um an finanzielle Mittel beispielsweise für das nächste Trainingslager auf dem Rabenberg zu gelangen. "Ich hab gesagt, dann sammelt doch Altpapier", so Gisbert Raasch, der die B-Juniorinnen des Vereins trainiert. Da 14 Mädchen, die die Mannschaft hat, mit Altpapier-Zusammentragen nicht allzu viel reißen können, beschlossen die Nachwuchs-Handballerinnen, ihre Idee auf die anderen Mannschaften auszuweiten und eine größere Aktion daraus zu machen.

Und so steht seit gestern Mittag ein großer Container vor der Stadtsporthalle am Lessing-Gymnasium, in den jeder, der dem HSG-Nachwuchs etwas Gutes tun möchte, seine alten Zeitungen und Kataloge werfen kann. Vor allem am Heimspieltag, wenn viele Zuschauer zu den Spielen der ersten und zweiten Vertretungen kommen, hoffen die Mädchen auf viel altes Papier, das Gewicht bringt. "Jeder Euro für die Nachwuchsarbeit ist ein sinnvoller Euro", sagt Gisbert Raasch, weshalb er die Aktion auch von vornherein unterstützt hat. Also: Bis Montag steht der Container am Gymnasium und wartet auf jede Menge Füllmaterial.

M. Engelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr