Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zum letzten Mal: Pfingstenim Hasennest

Zum letzten Mal: Pfingstenim Hasennest

Nach 13 Jahren wird Anita Lesko nur noch dieses Jahr zur Pfingstrast in das Hasennest an der Zschopau einladen. Vor 13 Jahren hatte sie die Tradition erst wieder aufleben lassen, am Pfingstwochenende das Haus für Wanderer und Radfahrer zu öffnen.

Da war auch schon die neue Brücke am Hasennest eingeweiht.

 

Bis 1989 war das Hasennest noch als reguläre Gastwirtschaft in Betrieb gewesen, geführt von Anita Leskos Großvater Albert Schettler. Nachdem er das Gasthaus geschlossen hatte, hatte Schettler dennoch weiterhin zur traditionellen Pfingstrast eingeladen. 1996 ist Albert Schettler verstorben. Als die Enkelin Haus und Grundstück übernahm, war für die damals in der Gastronomie arbeitende junge Frau klar, dass sie diese Pfingsttradition auf dem Grundstück am Flussufer wieder aufnehmen würde.

 

Der alte Hasennest-Steg war 2002 ein Opfer des Hochwassers geworden. Die Gemeinde Ziegra-Knobelsdorf ließ daraufhin die neue Brücke bauen. "Für mich war auch das ein schöner Anlass, das Hasennest wieder als Pfingstrast-Standort zu öffnen", sagt Anita Lesko.

 

Traditionell wird an Pfingsten im Hasennest ungarisch gekocht. Anita Leskos Mutter reist eigens dafür aus Ungarn an, um die Gulaschsuppe zuzubereiten. Zudem gibt es wieder Gänsefett-Schnitten, selbst gemachten Schokolikör, den hochprozentigen Obstler namens Palinka sowie frisch gezapftes Bier.

 

Pfingstsonntag und -montag sind Gäste im Hasennest willkommen. "Eine ganze Gruppe reist seit mehreren Jahren aus Leipzig an, und auch aus Döbeln haben wir gewissermaßen Stammgäste, die auch gleich als ganze Gruppe zu uns geradelt kommen." Man merkt Anita Lesko an, dass sie sich auch dieses Jahr wieder auf das Pfingstwochenende freut. Sowohl aus familiären als auch aus beruflichen Gründen könne sie jedoch das Pfingstwanderangebot nicht aufrecht erhalten. Ihrer Mutter wolle sie die lange Anreise aus Ungarn nicht mehr zumuten. Der Vater sei vor zwei Jahren verstorben, stehe also als tatkräftiger Unterstützer nicht mehr zur Verfügung. "Alleine kann ich es nicht mehr schaffen", sagt die Mutter eines Sohnes, die früher einmal das "Il Treno" in Döbeln bewirtschaftete und heute als Kindergärtnerzieherin arbeitet.

 

Wer noch einmal die Pfingstgastlichkeit des Hasennestes genießen möchte, hat in diesem Jahr die letztmalige Gelegenheit dazu. Am Pfingstsonntag und Montag ist jeweils ab 10 Uhr geöffnet.

Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr