Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwergenstübchen wird aufgefrischt

Sanierung in Ebersbach Zwergenstübchen wird aufgefrischt

Eine aufregende Zeit beginnt bald für die Kindergartenkinder des Ebersbacher Zwergenstübchens. Für zwei Wochen dürfen die Steppkes ihren Kita-Alltag nämlich vom Dorfgemeinschaftshaus aus erleben. Der Umzug in den direkt neben der Kindereinrichtung gelegenen Saal wird erforderlich, weil im Kindergarten umfassend saniert wird.


Quelle: Jürgen Kulschewski

Ebersbach. Los geht es damit am 10. Juli. Dann werden die Gruppenzimmer neu gestrichen und auch neue Türen eingebaut und damit etwas für den Schallschutz getan. Die verbliebenen alten Fenster werden durch neue ersetzt, der Fußboden erhält eine grundlegende Reinigung und Neuversiegelung. Auch die Wärmedämmung an der Giebelwand des Hauses wird erneuert. Bis zum 21. Juli soll alles fertig sein – zumindest ziehen die Kita-Kinder dann wieder zurück in ihre Räume. Nicht aus dem Zwergenstübchen ausziehen werden die Krippenkinder, die lediglich zwischen den beiden Etagen des Hauses hin- und herziehen.

Die Kosten für die Verschönerung betragen 45 000 Euro, davon werden 75 Prozent durch das Programm „Brücken in die Zukunft“ gefördert. Ebenfalls auf der To-do-Liste steht die Erneuerung der Waschtische in den beiden Sanitärräumen der Einrichtung. 17 000 Euro wird das kosten, hier fehlt allerdings noch der Fördermittelbescheid, so dass dieses Vorhaben später umgesetzt wird.

Auch am Dorfgemeinschaftshaus selbst werden Verschönerungsarbeiten vorgenommen. Bereits vor einem Jahr hatten die Ebersbacher Sanierungsarbeiten am Sockel vornehmen lassen, weil Feuchtigkeit in diesen gezogen war. Nach der Trockenlegung musste ein Jahr ins Land gehen, bis der instandgesetzte Sockel auch gemalert werden kann. Das erledigt jetzt der Bauhof, der gleichzeitig auch den Saal des Hauses mit neuer Farbe versieht.

Wenn die Kindergartenkinder am 21. Juli wieder zurück in ihre eigenen Räumlichkeiten gezogen sind, sollen auch noch die Fenster des Dorfgemeinschaftshauses gestrichen werden.

Von Manuela Engelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr