Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Zwölfer am Lessing-Gymnasium verabschieden sich lautstark und kreativ
Region Döbeln Zwölfer am Lessing-Gymnasium verabschieden sich lautstark und kreativ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:26 26.06.2014
Klamauk zum letzten Schultag am Lessing-Gymnasium Döbeln. Quelle: Sven Bartsch

Schon früh am Morgen hatten die fünf Abi-Kurse ihre Tutoren von zu Hause abgeholt. Das Naturwissenschaftliche Gebäude auf dem Campus des Gymnasiums hatten die Abiturienten für die Mitschüler speziell präpariert. Mauern aus Karton und Pappe waren gestern Morgen zu überwinden. Außerdem hatten die Pennäler ein Hindernisparcours aus hunderten Plastikbechern voller Wasser errichtet. Nass wurde es auch für die jüngeren Schüler, die durch ein Spalier der mit Wasserpistolen spritzenden Zwölfer ins Schulhaus mussten.

Auf der Bühne im Schulhof spielte dann schließlich die Abi-Band. Die hatte schon am 5. Oktober 2013 ihren ersten Auftritt bei Schulhoffest, mit welchem das Gymnasium gegen den Naziaufmarsch im Herbst Stellung bezog. Gestern spielten die Zwölftklässler der Abiband nur zum Spaß für ihre Mitschüler und zur musikalischen Umrahmung der Programmteile. Denn die Abiturkurse hatten sich einige Prüfungsaufgaben für ihre Tutoren einfallen lassen. Sylvia Risse vom Mathe-Leistungskurs musste im Pumuckl-Kostüm im Flaschenwerfen antreten und mathematische Formeln rappen. Hans-Ullrich Hohlfeld musste vor seinem Physik-Kurs eine Unterrichtstunde mit Leistungstest in Sachen Relativitätstheorie samt Prüfung absolvieren. Bärbel Kampe musste englische Speisen erkennen und die englische Nationalhymne singen. Hans-Jürgen Hinz vom Geschichtskurs hatte die Aufgabe, die entführte Prinzessin, gespielt von Timon Wittrin, zu retten. Zudem mussten die Kurslehrer singen, tanzen und sich zum Affen machen, was sie mit ihren Zwölferkursen mit sichtlich viel Spaß auch taten.

Von 79 Abiturienten haben die Prüfungen in diesem Jahr 77 bestanden. Bis vergangenen Freitag fanden die letzten mündlichen Prüfungen statt. "Ein 1,0-Abi gibt es in diesem Jahr nicht. Die Detailauswertung läuft gerade noch. Aber wir sind mit den Abiturergebnissen zufrieden", sagt Schulleiter Michael Höhme. Den 79 Abgängern folgen nach aktuellen Stand 79 neue Fünftklässler in drei Klassen ab 1. September. Bis nächste Woche sind allerdings noch Bildungsempfehlungen möglich. So dass noch kleine Veränderungen möglich sind.

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Roßwein. Wo früher Gesellschaften tanzten und feierten, werden heute Kinder mit Lernschwäche unterrichtet - so kurz könnte man die Geschichte der Albert-Schweitzer-Lernförderschule in Roßwein zusammenfassen.

26.06.2014

Für diesen Termin kommt die regionale Arbeitsagenturchefin Helga Lutz extra für einen Tag nach Freiberg zurück. Denn die große Ausbildungsmesse "Schule macht Betrieb" auf dem Gelände des Berufsschulzentrums "Julius Weißbach" am Freiberger Schachtweg ist gewissermaßen ihr Kind.

24.06.2014

Am kommenden Dienstag ist es so weit: Das Döbelner Freibad öffnet endlich seine Pforten. Nach den verheerenden Flutschäden vom Juni 2013 wurden rund 720 000 Euro in das Freibad investiert.

24.06.2014
Anzeige