Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Roßwein, wie es zischt und dampft
Region Döbeln Roßwein, wie es zischt und dampft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Läuft in Roßwein: Die Mitglieder des Roßweiner Dampfmaschinenvereins erwarten am Wochenende die Besucher des 7. Maschinenhausfestes. Quelle: Sven Bartsch
Roßwein

Am Donnerstag ist Probelauf. Dieter Kranz legt als Vereinsvorsitzender selbst Hand an und entfernt das Kondenswasser aus den Zylindern. Bliebe es drin, wären schwere Maschinenschäden die Folge. Das ist natürlich das Letzte, was der Verein braucht. „Seit dem letzte Betriebslauf am Tag des offenen Denkmals waren und sind signifikante Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten, besonders der Einlassventil-Mechanik erforderlich“, sagt Dieter Kranz. Wenn er die Hanomag am Donnerstag probeweise anlaufen lässt, ist bereits seit zwei Tagen Feuer im Kessel. „Wir heizen ganz langsam an, damit sich der Kessel ausdehnen kann“, erläutert der Vereinsvorsitzende. Da die Feuerung gemauert ist, könnte es sonst Risse im Mauerwerk geben. „Der 1913 gebaute, liegende Dampfkessel mit 86 Rauchgasrohren und 7,5 Kubikmetern Wasserfüllung wird von unserem sach- und fachkompetenten Vereins- und Vorstandsmitglied Dieter Schaarschmidt bedient“, sagt Dieter Kranz und weist daraufhin, dass der Tüv die Anlage überwacht.

Einst Webstühle angetrieben

Am Sonnabend und Sonntag läuft die Hanomag-Dampfmaschine dann. Außerdem sehen die Besucher zahlreiche Modell-Dampfmaschinen, die allesamt laufen. Außerdem zeigt der Verein das historische Werkzeugmaschinenkabinett. Hier stehen unter anderem Bohr- und Schleifmaschinen, die ein Transmissionsriemen antreibt. Informationen zur Geschichte der Tuchmacher-Innung und zum regional-historischen Textilgewerke gibt es ebenfalls. Dafür war die Hanomag ursprünglich da. Sie trieb mehrere Webstühle an. Zu sehen ist zum Maschinenhausfest auch die 2. Dampfmaschine, die sogenannte Lengenfelder. Denn sie stammt aus dem Ort im Erzgebirge. „Was die 2. Dampfmaschine betrifft, ist und wurde aus dem maschinellen Schrott eine perfekte Restaurierung unter Leitung unseres fachkundigen Vereinsmitgliedes Rainer Lantzsch und mit Unterstützung unseres Ehrenmitgliedes Thomas Partzsch. Ziel ist vorerst der elektromotorische Antrieb“, sagt Dieter Kranz über dieses Projekt des Vereins.

Sogar im Buch verewigt

Die Hanomag läuft seit 2010 wieder, seit 2011 treibt sie einen Gleichstromgenerator an. Das alles ist dem unermüdlichen Wirken des Dampfmaschinen-Vereins zu verdanken, der in mühevoller Kleinarbeit das technische Denkmal restauriert hat, das 2002 komplett unter Wasser stand. Im neuen, Ende 2017 erschienenen Buch „Technische Denkmale in Sachsen – Arbeitsheft 27 des Landeamtes für Denkmalpflege Sachsen“ ist die Roßweiner Dampfmaschine mit einem eigenen Beitrag vertreten. Den hat Dieter Kranz geschrieben.

Zum Maschinenhaus-Fest ist am Sonnabend (24. Februar 2018) und am Sonntag (25. Februar 2018) auf dem Vereinsgelände an der Stadtbadstraße 40 jeweils von 10 Uhr bis 14 Uhr Betrieb.

Von Dirk Wurzel

Jede Menge Holz bringt jede Menge Tagessätze. Einen Döbelner und einen Roßweiner verurteilte die Strafrichterin zu Geldstrafen, weil sie nach Ansicht des Gerichtes Europaletten bei Florena in Waldheim stehlen wollten. Am Werktor endete die Diebestour.

Döbeln Für Freizeitspieler - Tischtennisturnier in Clennen

Zum Tischtennisturnier kann jeder nach Clennen kommen, der gerne mal die Kelle schwingt – und das nicht im Punktspielbetrieb tut. Zweimal jährlich bittet die Sportgemeinschaft Sitten an die Tische.

23.02.2018
Döbeln Balkone für Oschatzer Straße - Ostrau will Wohnblöcke sanieren

Von einem Wohnhaus hat sich die Gemeinde Ostrau getrennt – sechs andere sollen dafür bald saniert werden: Nach dem Verkauf eines Mehrfamilienhauses in Kattnitz wird die Sanierung der sechs Wohnblöcke an der Oschatzer Straße in Ostrau konkreter. Die Mieter dürfen sich auf Balkone freuen.

23.02.2018