Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg 114 Neue in Eilenburg
Region Eilenburg 114 Neue in Eilenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 05.08.2010
Anzeige

. Traditionell veröffentlicht die Verwaltung der Muldestadt Hinweise für einen sicheren Schulweg. Auch in Hohenprießnitz, Doberschütz, Mockrehna und Jesewitz werden die Schuleingangsfeiern vorbereitet. Sichere Schulwege sollen die 114 Erstklässler der

drei Eilenburger Grundschulen

in einen neuen Lebensabschnitt geleiten. Die örtliche Verwaltung empfiehlt den Schulanfängern und ihren Eltern wie gewohnt vielleicht nicht die kürzesten, aber die Pfade in die Einrichtungen in Ost, Berg und Mitte (Dr. Belian) mit dem geringsten Risiko. In die Grundschule Ost werden 41 Mädchen und Jungen eingeschult. Die Puschkinstraße wird hier als der beste Weg favorisiert. Zum Überqueren der Straße steht ein Fußgängerüberweg zur Verfügung. Die Torgauer Landstraße und der Wurzener Platz hat Querungshilfen. In Höhe des Gabelweges über die Torgauer Landstraße steht eine Ampel. Die 32 Erstklässler, die zur Belian-Grundschule gehen, sollten die Ampeln im Bereich Marktplatz und Torgauer Straße nutzen. Am Nordring, in der Bernhardi- und Wilhelm-Raabe-Straße gibt es Fußgängerüberwege, dazu Querungshilfen im Nordring, in der Martin-, Leipziger Straße und am Samuelisdamm. 41 neue Schüler, die in der Berg-Grundschule erwartet werden, finden ihren sicheren Weg in die Hallesche Straße, wo zwei Schulgebäude genutzt werden, über die B 87 per Ampel an der Tankstelle und in der Bergstraße. Im Bereich des Kreisverkehrs befinden sich außerdem Querungshilfen.

Mehr im Lokalteil  

Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Baggerarbeiten auf dem Gelände der Friedrich-Tschanter-Mittelschule in Eilenburg haben Bauarbeiter am Mittwochvormittag eine Granate gefunden und die Polizei verständigt.

04.08.2010

Rackwitz. Der Rackwitzer Allgemeinmediziner Detlef Worlitzer steht im Visier der Prüfstelle der Ärzte und Krankenkassen. Sein Vergehen: Er behandelt Patienten und verschreibt Medikamente.

03.08.2010

Eilenburg. Am Ilburg-Stadion nagt der Zahn der Zeit. Bröckelnder Putz und gerissene Fugen sind äußere Anzeichen dafür, dass die vor 13 Jahren erbaute Sportimmobilie in die Jahre gekommen ist.

03.08.2010
Anzeige