Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg 14-Jähriger unternimmt in Mockrehna Spritztour mit Papas Auto
Region Eilenburg 14-Jähriger unternimmt in Mockrehna Spritztour mit Papas Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 16.03.2016
Ein 14-Jähriger muss sich in Mockrehna wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Quelle: imago stock&people
Anzeige
Mockrehna

Ein 14-Jähriger hat sich am Montag ohne Wissen seines Vaters die Fahrzeugschlüssel für dessen Auto angeeignet und damit eine Spritztour unternommen. Die heimliche Fahrt blieb allerdings nicht ohne Folgen: Der Jugendliche war gerade zwischen Probsthain und Mockrehna unterwegs, als es passierte. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam er nach rechts von der Straße ab und blieb schließlich auf einem Feld stehen.

Dabei wurde das Auto im Frontbereich erheblich beschädigt. Der 14-Jährige hatte Glück – er blieb unverletzt. Am Mazda entstand jedoch ein Schaden in Höhe von etwa 4 000 Euro. Eine 50-Jährige wurde Zeugin des Unfalls und rief die Polizei. Der junge Mann hat sich wegen unbefugten Gebrauchs und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) sieht sich selbst und Eilenburg angesichts des Zuzugs von Flüchtlingen überfordert. Er befürchtet, dass der soziale Frieden in der Stadt nicht mehr haltbar ist.

16.03.2016

Am 1. April wird Sarah Zobris, 25 Jahre jung, mehrfache Mutter. Tagesmutter. Zwergenkoje hat die Eilenburgerin ihr Projekt genannt. Die Plätze, die sie vorwiegend für Kinder im Alter von ein bis drei Jahren vorhalten, werden auch dringend gebraucht.

15.03.2016

Drohen künftig längere Wartezeiten in Fahrschulen? Viele Fahrlehrerverbände warnen derzeit vor einem Mangel an Fahrlehrern, der sich schon bald unter anderem durch besagte längere Fristen bei Terminen bemerkbar machen wird. Wir haben uns umgehört, was die Fahrschullehrer in Nordsachsen dazu sagen.

15.03.2016
Anzeige