Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg 25 Aussteller auf Handwerkermesse
Region Eilenburg 25 Aussteller auf Handwerkermesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 03.10.2010
Anzeige

. Insgesamt 25 Unternehmen aus der Muldestadt, dem Umland sowie aus der Torgauer und Delitzscher Region hatten Stände aufgebaut und präsentierten sich.

Auch die Stadt Eilenburg war vertreten. Schließlich hat die Kommune noch einige unbebaute Grundstücke an den Mann oder die Frau zu bringen. Über 20 Parzellen, so in der Leipziger Höhe oder in den Stadtteilen, stehen aktuell zum Verkauf. Während man in Behlitz ein 644 Quadratmeter großes Areal schon für 17.794 Euro bekommen kann – das sind etwa 27 Euro pro Quadratmeter –, muss man für die Leipziger Höhe bereits 71 Euro für den Quadratmeter löhnen. Interessenten gebe es immer wieder, sagte Jörg Böhme von der Stadtverwaltung. Vor allem Familien erkundigten sich und sprachen schon im Rathaus vor. Die Stadt wirbt unter anderem mit kurzen Wegen zu Schulen und anderen Einrichtungen.

Immobilien hatte auch die Sparkasse Leipzig im Angebot – nicht nur solche, die in der Muldestadt liegen. Das Porfolio umfasst nahezu den gesamten Landkreis. Die Sparkasse war auch einer der Mitinitiatoren der Messe, die im Rahmen des Immobilienforums stattfand. „Es macht Sinn, Regionales zu bündeln", sagte Bettina Heine von der Sparkasse. Je nach Thema würden die Foren unterschiedlich angenommen. Heine war auf der Messe auch als Glücksbotin unterwegs. Der Eilenburger Ewald Sommerfeld, der an einem Gewinnspiel teilnahm, erhielt ein Solarradio, das die Stadtwerke zur Verfügung stellten.

Aussteller wie Besucher lobten die Angebote auf der kleinen Messe. Energieberater Jens Bechtloff aus Eilenburg fand gut, dass aus dem Forum eine Messe geworden ist. „Ich würde mich freuen, wenn wir es hinbekommen, die einmal im Jahr stattfinden zu lassen", sagte er. Landbau-Chef Ralf Schreiber fand es optimal, sich einem breiteren Publikum vorstellen zu können. „Viele denken immer noch, wir sind nur für Unternehmen da. Dabei sind wir auch für den Endkunden ein Dienstleister rund um den Bau", sagte er. Architekt Uwe Giersdorf sagte: „Hier kann das regionale Handwerk Präsenz zeigen und der Besucher sieht, was es vor Ort alles gibt."

Auch Eilenburgs Oberbürgermeister Hubertus Wacker (parteilos) stattete dem Bürgerhaus einen Besuch ab. Er freute sich, dass es eine solche Messe wieder gibt, die es 1991 schon einmal gegeben hatte. Das Stadtoberhaupt wünschte gute Gespräche und viele Besucher.

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eilenburg. Die Jugend des Technischen Hilfswerkes (THW) Eilenburg hat erstmals das Junghelfer-Leistungsabzeichen in Sachsen abgelegt.

01.10.2010

Eilenburg/Zschettgau/Liemehna. Jetzt geht es an den Ausbau. Ab Montag wird der Knotenpunkt Zschettgau/Liemehna auf der Staatsstraße 4 zwischen Eilenburg und Krostitz ausgebaut.

01.10.2010

[image:phpfdBIdc20100930153819.jpg]
Sprotta. An der Bundesstraße 87 entsteht zwischen Eilenburg und Doberschütz am Abzweig nach Sprotta ein Solarfeld.

30.09.2010
Anzeige