Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
25 Jahre im Amt: Wacker feiert Jubiläum

25 Jahre im Amt: Wacker feiert Jubiläum

Nordsachsens CDU-Landrat Michael Czupalla und Eilenburgs parteilosen Oberbürgermeister Hubertus Wacker eint in diesem Jahr ein wichtiger Fakt: Sie treten auf ihren Posten nicht wieder zur Wahl an.

Voriger Artikel
Am 11. Juni geht's los: Mockrehna feiert die 1000
Nächster Artikel
Giftköder in Eilenburg: Schon vier Hunde tot?

Michael Czupalla (re.) gratuliert OBM Hubertus Wacker.

Quelle: Wolfgang Sens

Eilenburg. Sie eint außerdem, dass sie seit einem Vierteljahrhundert höchste kommunalpolitische Ämter bekleiden. Und das im Beamten-Verhältnis auf Zeit. Dafür gibt es Urkunden und Blumen. Deshalb reiste Czupalla, der die Ehrung bereits erhalten hat, gestern ins Rathaus, um Hubertus Wacker für 25 Jahre Tätigkeit zu danken.

1990 ging es für den damals 35-Jährigen in seinem Heimatort Kospa als Gemeinde-Chef los. 1994 kandidierte er als parteiloser Grüner für den Posten des Eilenburger Stadtoberhauptes und gewann. Ende der 1990er-Jahre trat er der SPD bei, verließ diese 2010 nach politischen Querelen aber wieder. 2001 und 2008 bestätigten die Muldestädter Wacker, der Anfang Oktober 60 Jahre alt wird, in seinem Amt. 2014 kündigte der zweifache Familienvater an, nicht wieder zu kandidieren. Nach 21 Jahren ist Schluss. Am 31. Juli ist Wackers letzter Arbeitstag, am 1. August übernimmt die oder der Neue.

Hubertus Wacker wiederum bezieht ab diesem Tag Pension - bis zum Eintritt ins Rentenalter mit 65. Einen festen Plan hat er nicht: "Ich werde Pause machen." Auch, um Gedanken zu ordnen, Prioritäten neu zu ordnen, das Familienleben, was lange Zeit zu kurz kam, zu genießen. Anfragen hinsichtlich einer neuen Tätigkeit oder eines Beraterjobs habe er bisher abgelehnt. Ganz ausschließen wolle er aber nicht, dass er sich wieder eine berufliche Beschäftigung suchen werde. Das werde er aber, wenn es denn anstehen solle, zunächst mit seiner Familie besprechen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.06.2015
Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr