Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Agrar-Experte Peter Birke über die Sorgen der nordsächsischen Betriebe

Club 50 plus Agrar-Experte Peter Birke über die Sorgen der nordsächsischen Betriebe

Eine Lanze für die nordsächsische Landwirtschaft brach Peter Birke, Ehrenmitglied im Kreisbauernverband, in dieser Woche im Eilenburger Club 50 plus. Trotz vieler Probleme seien die Betriebe gut aufgestellt, sagte der 76-Jährige in der gut besuchten Begegnungsstätte der Volkssolidarität.

Edith Dietrich vom Club 50 plus bedankt sich bei Peter Birke für die Informationen aus der Landwirtschaft.

Quelle: Wolfgang Sens

Eilenburg. Nach einem guten Mittagessen ruhen Senioren gewöhnlich gern. Die Gäste des Eilenburger Clubs 50 plus verzichteten in dieser Woche mal darauf, füllten lieber die Begegnungsstätte der Volkssolidarität, um Peter Birke zu treffen. Das Ehrenmitglied des Kreisbauernverbandes hatte schließlich viel über Lebensmittel zu berichten. Und vor allem die Anstrengungen, die hiesige Landwirte unternehmen, um diese qualitätsgerecht zu produzieren.

„Das Endprodukt ist ausschlaggebend“, betonte der 76-jährige Krostitzer und verglich konventionelle und Bio-Landwirtschaft, sprach eine gute Stunde lang über Düngung, Pflanzenschutz, die Unterschiede beim Bodenertrag östlich und westlich der Mulde, konnte aber viele Probleme nur anreißen, mit denen sich Tier- und Pflanzenproduzenten plagen. Er wolle dennoch „nicht jammern“. Alle örtlichen Betriebe würden stabil arbeiten. „Sehr ernst“ sei jedoch nach wie vor die Lage in der Tierproduktion. Gerade noch kostendeckend sei ein Drittel des Bestandes in Nordsachsen im Vergleich zur Nachwendezeit noch zu halten. 34 Cent Kosten für den Liter Milch, der für zehn Cent weniger weggeht, 25 Cent Verlust beim Kilo Schweinefleisch könnten neben den Erlösen beim Pflanzenbau nur mit Standbeinen wie Biogas, Photovoltaik oder die Wohnraumvermietung abgefangen werden. Verlässliche Rahmenbedingungen seien trotz Beihilfen von EU, Bund und Land durch die Politik für Landwirte langfristig nicht gegeben. Politik sei für ihn aber auch: „Das Export-Embargo nach Russland, so für Milch, wurde bis 30. Juni verlängert. Über China gelangen aber USA-Produkte dorthin“, gab der Landwirtschafts-Experte am Ende unter „was sonst noch bewegt“ zum Besten.

Birke gab den Staffelstab als Vorstandsvorsitzender des Kreisbauernverbandes – diese Funktion übte er seit 2005 aus – im Herbst an Tilo Bischoff weiter. Der 40-Jährige ist Chef der Agrargenossenschaft Hohenprießnitz.

Von Karin Rieck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr