Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aldi-Pläne in Eilenburg stocken – Stadt und Discounter verhandeln über Zufahrt

Stadtteil Berg Aldi-Pläne in Eilenburg stocken – Stadt und Discounter verhandeln über Zufahrt

Seit reichlich anderthalb Jahren ist der Verkauf eines 6000 Quadratmeter großen Grundstücks auf dem Berg in Eilenburg an den Discounter Aldi beschlossene Sache. Die Unterschrift unter dem Vertrag gibt es aber noch nicht. Doch die Stadt ist zuversichtlich, dass die Supermarkt-Kette an ihren Plänen festhält.

Aldi plant Filialen im neuen Design. Eine in dieser Art ist auch für das Gelände am neuen Kreisverkehr vorgesehen.

Quelle: Aldi

Eilenburg. Baut Aldi im Eilenburger Stadtteil Berg neu oder nicht? Der Verkaufsbeschluss für die 6000 Quadratmeter große Fläche am neuen Kreisverkehr wurde vor anderthalb Jahren gefasst. Die Discounter-Kette will auf dem Areal, in Sichtweite zum bisherigen Standort, einen größeren Neubau mit 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche im neuen Design errichten. Aber eine Unterschrift gibt es unter dem Vertrag noch nicht. Dieser Tage gab es aber erneut ein Gespräch zur Abstimmung der weiteren Handlungsstrategie, ist von Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) zu erfahren.

Der Knackpunkt: Der Discounter braucht für die Fläche eine andere Verkehrsanbindung. Statt einer Umfahrung über den neuen Kreisel soll es am besten bereits vorher über eine Kreuzung oder einen weiteren Kreisverkehr direkt gegenüber der Auffahrt von der B 107 aus auf das Gelände gehen. Doch die S 11 ist nun mal Staatsstraße und untersteht der Verwaltung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. Dies hege zum einen Zweifel an der Notwendigkeit einer solchen Verkehrsanlage und muss die Interessen des durchfahrenden Verkehrs berücksichtigen. Der soll möglichst flüssig vorwärtskommen.

Die Stadt sei dagegen mit dem Investor einer Meinung: Eine Kreuzung oder ein Kreisverkehr an dieser Stelle könne nicht schaden. „Wir als Stadt betrachten das aber auch als wichtig für den Standort insgesamt“, erklärt Heiko Leihe, verantwortlich für den Bereich der Wirtschaftsförderung in der Stadt. Alternativ käme auch noch eine Zufahrt versetzt gegenüber der Tankstelle infrage – in einem Bereich, der in Zuständigkeit des Landkreises liegt. „Die gute Nachricht: Aldi macht das Bauvorhaben nicht gänzlich davon abhängig“, merkt Ralf Scheler an. Ende Januar soll es einen weiteren Gesprächstermin mit den Aldi-Vertretern geben.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
19.04.2017 - 06:37 Uhr

Wacker Dahlen verliert dramatisches Derby gegen Wermsdorf und zwei Spieler durch Feldverweise

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr