Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Alles für Eilenburg: Sammler kreiert seine persönlichen Postkarten
Region Eilenburg Alles für Eilenburg: Sammler kreiert seine persönlichen Postkarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:59 15.09.2017
Briefmarken vorn und hinten auf der Ansichtskarte der Heimatstadt: Franz Hentschel brennt für die Eilenburg-Motive.
Anzeige
Eilenburg

Franz Hentschel brennt für Eilenburg-Motive. Der Mann, der übers Alter nicht reden will, einst Betriebs-Mess-Streuer-und Regeltechnik, kurz BMSR, studierte, im Chemiewerk arbeitete und später in der Medienbranche unterwegs war, sammelte schon lange Briefmarken. Seit einigen Jahren haben es ihm die Ansichtskarten seiner Heimatstadt Eilenburg angetan. Und nun hat sich beides verbunden: Denn nun gibt es die Lieblingsstadt auf den neuen LVZ-Briefmarken.

Eigene Sammlerstücke kreiert

Da kreierte er direkt in der LVZ-Geschäftsstelle, wo es die Wertzeichen mit den zwei Motiven gibt, seine persönlichen Sammlerstücke: Die zehn mitgebrachten Karten bekamen vorn und hinten beide Motive, das mit dem Marktbrunnen-Heinzelmännchen und das mit dem Burgberg ab. Dabei sollen sie gar nicht auf postalische Reisen gehen, schließlich wünschte sich der Eilenburger gleich die Entwertung per Ersttagsstempel. Damit wurden sie zu ganz speziellen Sammlerstücken. Außerdem: Wie soll ein Eilenburger sonst zu Eilenburger Ansichtskarten kommen? Die werden ja sonst nach außerhalb verschickt.

Historische Karten

Auch historische Eilenburg-Postkarten hat er schon zusammengetragen. „So an die 100 werden es jetzt sein. Die älteste von 1897. Ich sammle ja erst seit 2013.“ Auf das neue Sammelgebiet war er gestoßen, als er bei der online-Börse Ebay stöberte. „Eigentlich sammle ich alles, was mit Eilenburg zu tun hat. Karten sind schon oft vertreten, aber sie sind auch nicht ganz billig.“ Er verzeichnet eine Motiv-Lücke bei den Ansichtskarten in den Jahren nach der Wiedervereinigung. „Aber nun gibt es auch wieder mehr aktuelle Motive sind jetzt zu haben.“

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ausschreitungen beim Kreisklasse-Spiel zwischen dem LSV Schirmenitz und der zweiten Mannschaft des SV Frisch Auf Doberschütz liegen beim Sportgericht. Der Schirmenitzer Trainer hat für den Gewaltausbruch keine Erklärung.

14.09.2017

Die Eilenburger Caritas-Möbelwerkstatt hilft, Möbel aus zweiter Hand neuen Nutzern zur Verfügung zu stellen. Den Mitarbeitern, die lange arbeitslos waren, verhilft sie zudem zu einer sinnvollen Aufgabe. Allerdings nur für begrenzte Zeit

14.09.2017

In Eilenburg und Bad Düben wird an diesem Freitag schon gewählt. Reichlich eine Woche vor dem eigentlichen Termin sind die bis 18-jährigen Schüler aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Auswirkungen auf die Wahl hat das Ganze nicht, ein politisches Stimmungsbild spiegelt es aber schon wieder,

14.09.2017
Anzeige