Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Angezapft ist es: Eilenburg feiert bis Sonntag sein 22. Stadtfest
Region Eilenburg Angezapft ist es: Eilenburg feiert bis Sonntag sein 22. Stadtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 09.06.2017
Eilenburg

Punkt 18 Uhr eröffneten am Freitagabend Eilenburgs Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) und der Burgverein mit dem Bierfassanstich das dreitägige Stadtfest. Der Fackelumzug ab 21.30 Uhr – Start ist an der Grünfläche vor der Volkshochschule, das anschließende Lagerfeuer am Butzbacher Platz und das Höhenfeuerwerk ab 22.30 Uhr vom Burgberg sowie das Geschehen auf den Bühnen auf dem Markt, am Torbogen, am Pub und am Strandhotel prägen den ersten Abend.

Am Sonnabend ab 10 Uhr geht es unter anderem mit den Angeboten der Vereine weiter. Um 15 Uhr gibt es ein Chorkonzert lokaler Musikgruppen in der Nikolaikirche. Zydeco, Annie Swamp Cats, Sarah and the Beatboyz und die Disco Lords sind unter anderem die Akteure, die am Abend von den Bühnen in der Stadt das Party-Geschehen anheizen.

Schwimmenten und Trockenboote sind fester Bestandteil

Der Sonntag startet um 11 Uhr mit dem Frühschoppen und der Blaskapelle Frischluftprojekt Delitzsch auf dem Markt. Modenschau, Tanzschule, Line Dance sind weitere Programmpunkte. Das Duo „Ramona & Hannes“ wird ab 15 Uhr die Besucher unterhalten. Das Country-Duo aus der Niederlausitz macht „Musik mit Herz und Verstand“. Die beiden interpretieren eigene Songs, Countrymusik und auch Stücke anderer Richtungen. Das Trockenbootrennen, das am Sonntagnachmittag auf der Wiese am Wallgraben, dem Birner, ausgetragen wird, ist noch mehr auf Spaß getrimmt: Es soll nicht mehr vor allem schnell gerannt werden. Nun geht es auch um Geschick. Zwischendurch sind Gegenstände zu angeln, ist Zielwerfen mit Bällen angesagt. Nach wie vor geht es um originelle Kostüme. Der Sonntag ist verkaufsoffen. Händler können ihre Geschäfte öffnen. Der Wochenmarkt am Donnerstag fällt kleiner aus, weil bereits die Bühne aufgebaut wird. Der Frischemarkt am Sonnabend entfällt.

Zudem wird bereits um 10.30 Uhr das Ententrennen auf dem Mühlgraben und das Trockenbootrennen am Birner gestartet. Um 16 Uhr feiert das Kindermusical „1000 Farben hat die Welt“ in der Kirche Premiere.

In einer letzten Beratung wurden noch einmal Sicherheits-Belange besprochen. „Dabei ging es vorrangig um das Vorgehen im Havarie-Fall“, so Chef-Organisator Heiko Leihe.

Stadtfest-Gebiet abgesperrt

Wegen der Stadtfestes ist die Innenstadt gesperrt. Einige Regelungen wie am Nordring oder in der Bernhardistraße gelten bereits, ab Freitag ist das gesamte Stadtfestgebiet vom Kreisverkehr Leipziger Straße bis Torgauer Straße (Ecke Dr.-Külz-Ring), einschließlich Rinckartstraße zwischen Marktkreuzung und Nikolaiplatz (Ausfahrt Parkplatz), Eckartstraße (Leipziger Straße bis Rollenstraße dicht. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

www.eilenburg.de

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer keinen eigenen Garten hat, hat die Möglichkeit, sich eine Kleingartenparzelle zu pachten – so auch in Eilenburg. Beliebt bei Gärtnern wie Gästen sind zudem – wenn vorhanden – die Gartenlokale. Doch da meldet die Muldestadt Probleme: In den Anlagen Sewastopol und Kugelfang stehen die Gartenkneipen leer, es findet sich kein neuer Gastwirt.

08.06.2017

Traditionell traf sich Nordsachsens Landrat Kai Emanuel mit Wehrleitern zum Gedankenaustausch. Von ihm selbst wurde kritisiert, dass es nach wie einen Engpass beim Bereitstellen von Lehrgängen gibt. Die Wehrleiter ihrerseits hoffen, dass ihre eingereichten Projekte finanzierbar sind und den Weg auf die Prioritätenliste finden.

08.06.2017

Der Kirchenkreis schrumpft. Immer weniger Kirchenmitglieder bedeutet weniger Pfarrstellen und Zusammenlegungen von Kirchspielen. Seit die Pläne bekannt sind, werden sie in den Gemeinden heftig diskutiert. Superintendent Mathias Imbusch (57) spricht jetzt über die Stellenstreichungen und Veränderungen, die derzeit besonders die Eilenburger Region betreffen.

10.06.2017