Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Anwohner verärgert über gesperrte Straße zum Eilenburger Ortsteil Zschettgau
Region Eilenburg Anwohner verärgert über gesperrte Straße zum Eilenburger Ortsteil Zschettgau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 17.04.2018
Straßenbau in Eilenburg: Die Straße zwischen Kospa und Zschettgau sieht seit Monaten fertig aus und ist immer noch gesperrt. Quelle: Heike Liesaus
Zschettgau

Warum wird die Ortsverbindungsstraße zwischen Kospa und Zschettgau immer noch nicht freigegeben? Eine Anwohnerin beschwerte sich jetzt darüber. Schließlich haben die Zschettgauer schon eine ganze Weile mit der gesperrten Straße leben müssen. Die Fertigstellung für die Ortsverbindungsstraße zwischen Kospa und Zschettgau hatte sich immer wieder verschoben. Nun sei die Straße augenscheinlich bis auf die Markierungen fertiggestellt, aber immer noch nicht freigegeben worden. Doch in dieser Woche rückten erneut Baumaschinen an, wurden die Bankette angeschüttet und die an der Straße beseitigt, die Autofahrer angerichtet haben, welche die Absperrung umfuhren. Nun fehlen wirklich nur noch die Markierungen. Ist die Straße doch bald frei?

Eine Anfrage der LVZ zum Stand der Dinge ans Landratsamt, dem Träger der Kreisstraße, blieb dieser Tage unbeantwortet. Im Baustellenkalender ist das Ende der Sperrung mit dem 27. April vermerkt.

Neuer Fertigstellungstermin

Dabei sollte die Trasse schon Ende des vorigen Jahres fertig werden. Doch das Bauunternehmen konnte nicht wie gedacht starten, dann kamen Nässe und niedrige Temperaturen, dann stellten die Asphaltmischwerke ihre Arbeit in der Winterpause ein. Im März waren die Randstabilisierung, die profilausgleichende Asphalttragschicht und die Bankette fertig, allerdings fehlte noch die sogenannte Andeckung. Am 19. März sollten die Mischwerke ihre Arbeit wieder aufnehmen. In jenen Tagen aber kam der Wintereinbruch.

Andererseits ist nun fast zu befürchten, dass sich die Zschettgauer in den kommenden Monaten über erheblich mehr Verkehr beschweren könnten, der durch ihren Ort rollt. Denn derzeit wird zwischen Eilenburg und Krostitz ein rund fünf Kilometer langer Abschnitt auf der S 4 erneuert. Es könnte sein, dass sich doch noch so mancher Kraftfahrer seinen Weg abseits der offiziellen Umleitung über die Dörfer parallel zur S 4 sucht. Allerdings sind die engen Straßen gerade kürzlich einem Lkw zum Verhängnis geworden, der in den Graben fuhr und nicht mehr selbst befreien konnte.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die regelmäßigen Pflegearbeiten auf den Friedhöfen der Stadt beginnen jetzt wieder. Gut zu wissen für die, die sich über verdorrte Blumen oder Pflanzen geärgert haben – wie jetzt auf dem Friedhof Mansberg in Eilenburg

17.04.2018

Die fehlenden und defekten Straßeneinläufe wurden von der Gemeinde Doberschütz ersetzt. doch richtig zufrieden ist Kritiker Falko Linke trotzdem nicht. Sie würden schon an den Ecken brechen. Und er bemängelt noch mehr.

13.04.2018

Händeringend werden oft Nachfolger für in den Ruhestand gehende Erzieherinnen gesucht. Wie die Situation in der Region Eilenburg aussieht – wir hörten uns um.

20.04.2018