Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Audenheiner zeigt Leuchtturm-Bilder im alten Eilenburger Gymnasium

Ausstellung Audenheiner zeigt Leuchtturm-Bilder im alten Eilenburger Gymnasium

Jürgen Amenda ist fasziniert von Leuchttürmen. Das kommt nicht von ungefähr: Er ist Baustoffingenieur und fuhr einst auf einem Minensuchboot zur See. Über Jahrzehnte hat der Mittsiebziger eine Foto-Sammlung aufgebaut. Derzeit ist ein kleiner Teil der Bilder im Flur des ehemaligen Gymnasiums zu sehen.

Jürgen Amenda zeigt in der Schau im ehemaligen Gymnasium auch das Bild seines Lieblings-Leuchtturms, der im polnischen Niechorze steht.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Ein Leuchtturm? Na, klar, das ist ein Turm am Meer mit einer großen Lampe drauf. Doch jeder sieht anders aus. Und nicht nur das fasziniert Jürgen Amenda. Das zeigt sich in den Fotografien, die jetzt im ehemaligen Eilenburger Gymnasium am Külz-Ring zu sehen sind.

Auf Fotopirsch im Urlaub

Dutzende Türme hat der Audenhainer abgelichtet. Eher nebenbei, wenn er im Urlaub ohnehin in der Nähe war. Sein Faible für die markanten Bauwerke verbindet sich mit zwei Berufsfeldern, die ihn prägten: Fünf Jahre fuhr er als junger Mann auf einem Minensuchboot zur See. Später hatte er ein Ingenieurstudium absolviert, arbeitete unter anderem als Baustofftechnologe in einem Kieswerk, aber auch im Straßen- und Tiefbau und zuletzt überwachte er als Bauherrenvertreter Bauobjekte. So bewundert er immer wieder die baulichen Lösungen, die gefunden werden: Die Türme stehen ja am Meer und somit in einer Landschaft, die dem Ansturm der Elemente auf besondere Weise ausgesetzt ist. Wegen seiner markanten Lage ist deshalb auch der Leuchtturm auf Gibraltar in die kleine Ausstellung eingereiht. Das Bild hat Amendas Tochter aufgenommen.

„Trotz Radar, Funk und Satellitentechnik kommt die Seefahrt nicht ohne sie aus. Sie leuchten nicht nur im Dunkeln, sondern sind auch am Tage gut auszumachen. Und es gibt sie überall in der Welt“, erklärt der Hobbyfotograf. Er hatte selbst seinerzeit mit Hilfe der Leuchttürme navigiert. „Sie zeigen, ob man sich zu nah an der Küste und somit in Gefahr befindet, auf Grund zu laufen.“

Als Schiffs-Modellbauer aktiv

Sein Lieblingsturm steht an der polnischen Ostseeküste. Er strahlt in klassizistischer Eleganz. „Die polnischen Fachleute, die als hervorragende Restauratoren bekannt sind, haben ihn originalgetreu saniert.“ Bis 37 Kilometer weit strahlt er aufs Meer.

Viele werden Jürgen Amenda noch aus seiner Zeit als Schiffs-Modellbauer kennen. Ein ebenfalls maritimes Hobby, das er in der Region prägte. Die Verbindung zur Volkshochschule, die die Ausstellung organisierte, kam über den Kenntmann-Verein in Torgau zustande. Dort ist er Mitglied.

2820fc64-625b-11e7-b6e2-233617a79152

Leuchttürme stehen immer an exponierter Stelle und bieten den Seefahrern Orientierung. Fasziniert von Bautechnik und maritimer Navigartion hat Jürgen Amenda über Jahrzehnte Dutzende Leuchttürme fotografiert. Einen Teil davon zeigt er derzeit im Foyer der Eilenburger Volkshochschule.

Zur Bildergalerie

Von Heike Liesaus

Eilenburg külz ring 9 51.45943 12.63794
Eilenburg külz ring 9
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
21.07.2017 - 09:59 Uhr

Steffen Kaiser übernimmt als Coach das verjüngte Team. Rainer Schwurack wird Co-Trainer. Am Samstag erster Test gegen Lok Döbeln .

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr