Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Autofahrer genervt: Baustelle in Eilenburg wird zur Stau-Falle
Region Eilenburg Autofahrer genervt: Baustelle in Eilenburg wird zur Stau-Falle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.10.2017
Umleitungs-Stau in Eilenburg. Die B 107 ist zwischen Mittelweg und Auffahrt zur Kospaer Landstraße gesperrt. Quelle: Heike Liesaus
Eilenburg

Wer dieser Tage aus Richtung Bad Düben oder Wurzen die Bundesstraße 107 in Eilenburg befährt, muss einige Zeit mehr einplanen als sonst. Der Grund: Das Straßenbauamt des Landkreises Nordsachsen lässt die Bundesstraße 107 in Eilenburg zwischen B 87 und S 4 in Ordnung bringen. Der beschädigte Fahrbahnbelag wurde abgefräst und eine neue, drei Zentimeter starke Asphaltdeckschicht aufgebracht. Noch bis Montag sollen die Arbeiten laufen. Deshalb ist der rund 1,2 Kilometer lange Abschnitt zwischen Mittelweg und Auffahrt zur S 4 derzeit voll gesperrt.

Weite Umwege in die Stadt

Das heißt zum Beispiel für diejenigen, die vom Ortsteil Wedelwitz mit dem Auto in den Stadtteil Berg wollen, dass sie über die B 87-Umgehung von West nach Ost ans andere Ende Eilenburgs fahren und dann wieder retour durch die Stadtmitte. Das macht aus rund vier Streckenkilometern zehn und rein theoretisch aus sieben dann 14 Minuten Fahrzeit. Aber je nach Tageszeit sieht das anders aus. Denn zu den Hauptverkehrszeiten bilden sich Staus an den Kreuzungen und Einmündungen. Alle Pendler, die aus Richtung Leipzig über die B 87 nach Eilenburg fahren, haben den Umweg natürlich ebenso in Kauf zu nehmen.

Und die Situation dieser Tage bot schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf das, was im kommenden Jahr zumindest zeitweise eintreten könnte. Denn das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) plant größere Baumaßnahmen an den beiden Brücken im Zuge der B 107-Ortsumgehung Eilenburg über die Gleisanlagen der Deutschen Bahn AG.

Umfangreiche Bauarbeiten geplant

Im Rahmen der Projekte „B 107, Bauwerk 27a über die DB westlich Eilenburg“ sowie „B 107, Bauwerk 27b über die DB westlich Eilenburg“ sind umfangreichere Instandsetzungsarbeiten durchzuführen, so die Information aus dem LASuV. „Es sind verschiedene Arbeiten notwendig“, blickt Sprecherin Isabel Siebert voraus. Das betrifft insbesondere die Kappen, welche die tragende Brückenkonstruktion schützen, den Berührungsschutz und die Unterbauten. Außerdem ist die Erneuerung der Asphaltdecke bis an die derzeit vom Straßenbauamt des Landkreises Nordsachsens erneuerte Fläche vorgesehen.

Genaue Zeiten sind noch nicht bekannt

Da es sich um Bauwerke handelt, die über die Anlagen der Bahn führen, sind umfangreiche Abstimmungen vorab nötig. „Die genauen Zeiten für die Sperrung der B 107 sind deshalb heute noch nicht bekannt“, so die Sprecherin, die darauf hinweist, dass nicht für alle Arbeiten eine B-107-Sperrung erforderlich sein wird. Doch als Gesamtbauzeit ist derzeit rund ein Jahr avisiert. „Wir rechnen für die Instandsetzung beider Bauwerke und die Fahrbahnerneuerung mit Kosten in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro, die vom Bund als Baulastträger getragen werden“, so Siebert.

Von Kathrin Kabelitz und Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Delitzsch Gleichgeschlechtliche Beziehungen - Ehe für alle: Erste Anträge in Nordsachsen

Nur sehr wenige gleichgeschlechtliche Paare haben sich in Nordsachsen bisher entschlossen zu heiraten oder ihre Lebenspartnerschaft umschreiben zu lassen. Gleichwohl: Die ersten Anträge gingen schon ein. Zudem gab es Nachfragen – die erste übrigens schon 30 Minuten nach der Abstimmung über das Gesetz im Bundestag.

26.10.2017

Waschbären? Ein Anwohner von Eilenburg-Ost findet, dass die Ratten, die vor dem Altneubau, in dem er wohnt, umherspringen, ein viel größeres Problem sind in der Stadt. Aber die Tiere gibt es nicht allein dort.

28.10.2017

Seit Monaten baut der Abwasserzweckverband Mittlere Mulde in Battaune. Eigentlich sollte das Millionen-Projekt in den nächsten Tagen beendet sein. Nun dauert es doch länger.

25.10.2017