Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bäume am Eilenburger Burgberg werden verschnitten

Bäume am Eilenburger Burgberg werden verschnitten

 Eilenburg. Bei Eis und Schnee am steilen Hang und dazu noch die Motorsäge in der Hand – die Männer der Stadtwirtschaft Eilenburg, die dieser Tage die Bäume am Osthang des Eilenburger Burgberges stutzen, arbeiten unter besonders schwierigen Bedingungen.

„Das ist richtig gefährlich“, erklärt Geschäftsführerin Marion Zapf, die vor Ort nachsieht. „In bestimmten Lagen sollen sich die Arbeiter deshalb auch anseilen. Als Frost war, standen die Bäume auch noch unter Spannung. Dann fallen sie unberechenbarer als sonst.“ Selbst am Sonnabend dröhnt die Motorsäge, damit diese Arbeiten bis Ende Februar zu schaffen sind. „Auch wenn sich der Frühling in diesem Jahr sicher später einstellt und in den vergangenen Tagen kaum zu glauben war, dass bald Vögel zum Nisten kommen könnten, Aufschub vom Naturschutz gibt es nicht“, stellt die Stadtwirtschafts-Chefin fest.

Teilweise werden die Bäume mit Seilen ins Tal gelassen. Ein Bagger transportiert Stämme und Äste in der gesperrten Mühlstraße hin und her. Das Kleinzeug wird an Ort und Stelle mit einem mobilen Schredder zu Mulch häckselten, das sich Tierpark oder Reiterhöfe holen.

„Gefroren haben wir jedenfalls auch bei den starken Minusgraden nicht. Innerhalb von ein paar Minuten ist man da warm“, sagt Vorarbeiter Steffen Frömmig. Nach acht oder neun Stunden mit der Säge in der Hand am Hang, wisse man am Abend aber, was man gemacht habe. Immerhin gab’s zum Frühstück auch mal die Einladung zum Aufwärmen und zum Kaffee einer Anliegerfirma für das ganze Team. Der größte Teil des Hanges sieht bereits recht kahl aus. Doch die Bäume, vorwiegend Robinien, standen sehr dicht und sie waren schräg in Richtung Mühlstraße gewachsen. Nachdem vor Wochen einige unter der Schneelast brachen, musste dieser Straßenbereich schon gesperrt werden. Die Verwaltung entschloss sich danach zu dem radikalen Verschnitt. Wachsen die Bäume weiter, werden die Kronen auch schwerer, und die Gefahr, dass Stämme in dieser Lage kippen, steigt. Deshalb wird nun alles „auf Stock gesetzt“. Das heißt, nur Stümpfe bleiben stehen. Gerade gewachsene Einzelbäume, die zu erhalten waren, gab es am Osthang nicht. Die Robinien sollen aber wieder austreiben. Und so wird sich erneut dichtes Strauchwerk entwickeln. Zusätzlich muss am Hang unter dem Burggelände deshalb nichts gepflanzt werden.

Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr