Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Bahnübergangsbau startet erst im Herbst
Region Eilenburg Bahnübergangsbau startet erst im Herbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 19.05.2015

Das teilte auf Anfrage dieser Zeitung die Pressestelle der Deutschen Bahn mit. Für das Projekt hatte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr der Gemeinde jüngst einen Förderbescheid in Höhe von rund 120.000 Euro zugestellt.

"Im Zuge der Bauarbeiten muss mit halbseitigen beziehungsweise Vollsperrungen des Bahnübergangsbereiches gerechnet werden. Die Art der Sperrungen hängt von den Festlegungen der Verkehrsbehörde ab", so die DB weiter zu diesem Thema. Deshalb könne zu etwaigen Verkehrseinschränkungen derzeit noch keine Aussage getroffen werden. "Die Anwohner werden rechtzeitig informiert", hieß es. Wie Mockrehnas Bürgermeister Peter Klepel (parteilos) in der April-Ratssitzung sagte, dauern die Arbeiten etwa drei bis vier Monate. Er hatte allerdings mit einem früheren Baubeginn gerechnet.

Dabei wurde in diesen Tagen im Bereich der Schranken gebuddelt. Das seien nur vorbereitende Arbeiten gewesen, erklärte Markus Heier vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Der Baubetrieb habe unter anderem eine Suchschachtung vorgenommen. "Für weiteren Leistungen im Bahnbereich liegen noch nicht alle Genehmigungen vor. Konkret fehlt die Freigabe der Statik durch das Eisenbahnbundesamt", so Heier. Derzeit laufe die Abstimmung zum weiteren Bauablauf mit den beiden Baubetrieben, die sich um den Regenwasserkanal im Bahnbereich sowie den Ausbau zwischen dem Bahnübergang und der Einmündung zur Bundesstraße 87 kümmern werden.

Mit der Fördersumme in Höhe von rund 120000 Euro wird der Gemeindeanteil für den Gehweg beim Umbau des Bahnübergangs gefördert. Für den Bahnübergang einschließlich der Straße stehen 280000 Euro im Gemeindehaushalt. "Der Bahnübergang entspricht mit einer Blinklichtanlage im Andreaskreuz und mit Halbschranken aus dem Baujahr 1986 nicht mehr den heutigen verkehrlichen und Sicherheitsanforderungen", so das Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Im Zuge der Erneuerung der Sicherungsanlagen mit Lichtzeichenanlage und moderner Halbschranke erfolge bei dem Gemeinschaftsprojekt von Bahn, Freistaat und Kommune außerdem der grundhafte Ausbau der Staatsstraße im Bahnübergangsbereich auf einer Länge von rund 90 Metern sowie des beidseitigen Gehwegs. Für Radfahrer werde eine Umlaufsperre eingebaut.

Die voraussichtlichen Gesamtbaukosten für den zweiten und dritten Bauabschnitt Schildauer Straße wurden mit rund eine Million Euro beziffert. Der erste Abschnitt vom Bahnübergang in Richtung Audenhain ist 2012 fertiggestellt worden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.05.2013

Rieck, Karin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_24252]Jesewitz. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich startete der fünfte Bauabschnitt der Mechanik Taucha Fördertechnik GmbH. Im Gewerbegebiet an der Bundesstraße 87 entsteht in den nächsten vier Monaten für 1,3 Millionen Euro eine zirka 1320 Quadratmeter große Logistikhalle.

19.05.2015

Nein, das ging wirklich nicht. An der richtigen Aussprache von "Hyváá huomenta", was auf Finnisch "Guten Morgen" heißt, scheiterten die deutschen Gastgeber beim Willkommen am Dienstag auch nach mehreren Versuchen.

19.05.2015

Tragischer Unfall in Liemehna bei Eilenburg (Landkreis Nordsachsen): Dort ist am Mittwoch um die Mittagszeit ein 76 Jahre alter Mann tödlich verunglückt.Wie die Polizeidirektion (PD) Westsachsen mitteilte, ist der Mann mit seinem Pkw Nissan von der Krostitzer Straße abgekommen, hat zwei Grundstücke durchfahren und ist dann gegen eine Mauer geprallt.

15.05.2013
Anzeige