Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Bauarbeiten verschärfen Stellplatzmangel am Eilenburger Bahnhof
Region Eilenburg Bauarbeiten verschärfen Stellplatzmangel am Eilenburger Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
In den Morgenstunden am Bahnhof Eilenburg einen Parkplatz zu finden sei laut Pendlern oft schwierig. (Archivfoto) Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Denn er hatte am Freitagmorgen zwar noch eine Lücke entdeckt, aber am Nachmittag fand er an der Windschutzscheibe des Autos prompt ein Knöllchen vor. Es war schon das zweite in dieser Woche. Der Grund: Die Stellplatz-Situation am Vorplatz, der sich in den vergangenen Monaten im Umbau befand und immer noch befindet, hat sich derzeit verschärft. Auf der Bahnstrecke zwischen Torgau und Eilenburg wird gebaut. Es fährt deshalb nur die Hälfte der S-Bahnen durchgehend. Für die Züge, die zur vollen Stunde verkehren, gibt es Schienenersatzverkehr. Und in der Hauptzeit des Berufsverkehrs sind die Busse übervoll. Viele, die aus der Doberschützer und Torgauer Umgebung kommen, fahren deshalb lieber gleich mit dem Auto bis zum Eilenburger Stadt-Bahnhof. Die Sperrung auf der Bahnstrecke ist noch bis zum 4. Dezember angekündigt, die Teilfreigabe des Bahnhofsparkplatzes indessen erst für den 5. Dezember. Und dabei sollte der doch bereits Mitte November fertig sein. Dafür, dass das nicht funktioniert hat, weil unvermutet Altlasten zu beseitigen waren, können die Reisenden schließlich nichts, argumentiert der Doberschützer. Was für die Stadt Grund sein sollte, etwas kulanter vorzugehen.

Pendler, die immer von Eilenburg aus starten, haben seit Frühjahr mit der Parkplatzsituation zu kämpfen. Anfangs hatte die Stadtverwaltung in ihren Baustellen-Ankündigungen noch auf die Plätze in den Straßen ringsum verwiesen, mittlerweile wird um die Nutzung des Nahverkehrs als Zubringer gebeten.

Heike Liesaus

Anzeige