Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Behlitzer Dorfjugend spannt den Bogen
Region Eilenburg Behlitzer Dorfjugend spannt den Bogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 10.10.2016
Anzeige
Eilenburg-Behlitz

Ist es schön in Behlitz? Für Nico Heder ist das keine Frage, sondern klar: „Es gibt doch für Jugendliche viele Möglichkeiten zum Fußballspielen oder Fahrradfahren. Für alles ist viel Platz“, erklärt der 15-Jährige.

Dieser Tage wurde im Eilenburger Ortsteil eine neue Sportart getestet: Bogenschießen. Silke Krostitz und Conny Wolf aus der Nachbarschaft hatten das mit anderen Behlitzern organisiert. Jugendarbeiter Sven Wildberger brachte die Bögen vom Treff Just mit. Ein richtiges kleines Jugenddorffest wurde auf die Beine gestellt. „Es ist als Dankeschön gedacht, weil sich die Jugendlichen so beim Subbotnik im Frühjahr engagiert hatten“, erklärte Conny Wolf. Über die Aktion sollten die jungen Einwohner gleich noch für die Umwelt und das eigene Engagement sensibilisiert werden. Beim Aufruf zum Subbotnik war dann fast das ganze Dorf auf den Beinen. „Es sollte ja Müll am Wald und an den Straßen aufgelesen werden, aber am Ende war überall gefegt und geputzt“, erinnert sich Silke Krostitz. „Wer nicht dabei sein konnte, aus Termin- oder aus gesundheitlichen Gründen, der spendete.“ 160 Euro sind zusammengekommen. Die Kinder und Jugendlichen wurden gefragt, was sie sich dafür wünschen. Fußballtor und Grillfest standen auf der Liste, aber auch eine Skateranlage. Die wäre natürlich richtig teuer. Selbst in Eilenburg wird gerade darum gekämpft. Für die Spenden konnte immerhin ein kleines mobiles Skater-Element angeschafft werden, das als Hindernis auf der asphaltierten Forststraße gleich mit ausprobiert werden konnte. Ein Fußballtor konnte von der Kinderstadt, die in den Sommerferien für eine Woche neben dem Mehrzweckgebäude in Eilenburg-Berg aufgebaut war, übernommen werden. Und natürlich wurde beim Jugenddorffest auch gegrillt.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Zimmermannswettnageln und Maßkrugstämmen kam die nötige Wiesenstimmung auf. In Eilenburg ging am Samstag das erste Oktoberfest über die Bühne. Mit dabei war OBM Ralf Scheler (parteilos), der die Aufgabe hatte, das Fass Bier anzustechen. Das gelang nicht gleich auf Anhieb.

10.10.2016

Nach nur einem Jahr, seit es für das neue Feuerwehr-Gerätehaus in Glaucha den Fördermittelbescheid vom Land gab, soll im Mai 2017 das wichtigste Flutschadensprojekt in der Gemeinde Zschepplin fertig werden. Das Richtfest war jetzt der nächste Meilenstein auf diesem Weg.

09.10.2016

Wo wäre noch Platz für Ansiedlung in der Eilenburger Innenstadt? Während Anwohner in Eilenburg-Ost durchaus über Sanierungsstau in Altneubauten klagen und es entlang der Bergstraße leerstehende Häuser zu entdecken gibt, sind die Freiräume in der Mitte der Stadt rarer. Aber sie sind da.

08.10.2016
Anzeige