Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Behlitzer warten ungeduldig aufs schnelle Netz
Region Eilenburg Behlitzer warten ungeduldig aufs schnelle Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 02.04.2018
Nicht allein die Behlitzer warten auf den Breitbandausbau. Quelle: Heike Liesaus
Behlitz

Fix mal ein paar Stichwörter in die Google-Suchmaske eingeben, dann die Internet-Seite öffnen. Was für viele selbstverständlich ist, ist für André Böhme im Eilenburger Ortsteil Behlitz nicht möglich. Bei ihm tröpfeln die Daten nur zaghaft aus der Leitung. „0,3 bis 0,4 Mbit/s. Das ist Modemgeschwindigkeit“, sagt der 57-Jährige.

Netz zu langsam

„Ich kann nicht einmal eine Internetseite aufmachen, geschweige denn ein Video ansehen.“ Weil er so auf den Ausbau hoffte, der derzeit im Gang ist, hat er sogar schon einen Telekom-Vertrag abgeschlossen, der ihm immerhin 16 Mbit/s garantiert. Allerdings erst, wenn die nötigen Anschlüsse realisiert sind. Und nach den Arbeiten Ende vorigen Jahres, die er im Blick hatte, tat sich nun lange Zeit nichts. Der Abschluss des Projekts wurde für März/April avisiert. Der März ist nun Vergangenheit. „Und ich habe gehört, dass der Anschluss erst im Juni kommt“, ärgert sich Böhme, der bereits für die nicht angeschlossenen Leitungen bezahlt und froh ist, seinen Funkanbieter-Vertrag noch nicht gekündigt zu haben, der ihm immerhin eine 3-Mbit-Geschwindigkeit ermöglicht.

Lieferschwierigkeiten

Im Rathaus herrscht weiter Optimismus, dass das Projekt, das im Rahmen der Digitalen Offensive Sachsen gefördert wird, zur baldigen Vollendung kommt. „Im Jahr 2014 wurde das Verfahren eingeleitet“, erklärt Heiko Leihe, in der Stadtverwaltung verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit.

„Es ist schon eine Errungenschaft, dass wir diesen Ausbauumfang bekommen.“ 50 Mbit/s sind bei der Förderung das Ziel. Mit Hilfe diese Programms laufen nun die Arbeiten in Kospa, Zschettgau, Pressen, Wedelwitz, Hainichen. „Zuletzt gab es aber massive Lieferschwierigkeiten bei der Technik fürs Verteilungsmanagement“, so Leihe. „Kein Wunder, wenn allerorts ausgebaut wird.“ Die Kabelverzweiger sind nun offenbar angekommen. André Böhme hat in Behlitz beobachtet, dass die Kästen inzwischen auf den vorbereiteten Fundamenten montiert sind.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Anmeldung und Vergabe von Betreuungsplätzen in Eilenburger Kindertageseinrichtungen erfolgt ab April über das Internet. Dazu startet ein neues Portal für die Stadt.

02.04.2018

Ihr Taufdatum kann sich Pia ihr Leben lang ganz einfach merken. Es jährt sich immer am Ostersonntag. De Einjährige wurde in der Zscheppliner Kirche von Pfarrerin Eva Fitschen getauft. Pia nahm die feierliche Prozedur ganz locker.

02.04.2018

Schon für alle, die in Deutschland aufgewachsen sind, ist der berufliche Einstieg eine Herausforderung. Doch wie sieht es für junge Syrer aus? Dr. Fouad Rikabi vermittelte beim Eilenburger Arche-Mittwoch zwischen den Kulturen.

31.03.2018