Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Bombendrohungen – Verdächtige ermittelt
Region Eilenburg Bombendrohungen – Verdächtige ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 01.02.2010
Anzeige

Eine 41-jährige, aus Bitterfeld-Wolfen stammende Frau steht im dringenden Tatverdacht, zwischen August 2003 und September 2009 in 14 Fällen gegenüber verschiedenen Kreditinstituten und öffentlichen Einrichtungen in Delitzsch, Eilenburg, Leipzig und Bitterfeld-Wolfen telefonisch Bombendrohungen ausgesprochen zu haben. In Delitzsch war unter anderem die Sparda-Bank betroffen, in Eilenburg das Finanzamt und das Amtsgericht. So wie im letztgenannten Fall im Juli 2007, wurden die Gebäude nach den Drohanrufen meist komplett geräumt. 50 Mitarbeiter und Besucher mussten die Justizeinrichtung verlassen. Die Polizei konnte keinen Sprengsatz finden. Die Frau soll auch für Drohanrufe verantwortlich sein, die sich Anfang September gegen die Stadtverwaltung Bitterfeld-Wolfen richteten. Sie hat sich nun wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten zu verantworten.

Katrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Situation der Rückforderung von Abfindungen im Gesamtvollstreckungsverfahren über das Vermögen der Eilenburger Chemiewerke AG wandte sich das Büro des Gesamtvollstreckungsverwalters erneut an die Öffentlichkeit.

01.02.2010

Winterzeit ist Schlittenzeit. Das freut nicht nur die Kinder. Auch für eine faszinierende Sportart, den Schlittenhunderennsport, ist jetzt Hochzeit. Ihm hat sich Familie Müller aus dem Mockrehnaer Ortsteil Wildschütz verschrieben.

01.02.2010

Experimente, Rätselspaß und vor allem viele Informationen für potenzielle Neulinge – das alles bot am Sonnabend das Martin-Rinckart-Gymnasium in Eilenburg. Schüler und Lehrer hatten zu einem Tag der offenen Tür eingeladen und sich dafür mächtig ins Zeug gelegt.

31.01.2010
Anzeige