Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Boogie-Star rettet Waggons
Region Eilenburg Boogie-Star rettet Waggons
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 27.07.2010
Anzeige

. Bevor sie im kommenden Monat ins sachsen-anhaltinische Wittenberg umziehen, konnten am Dienstag Medienvertreter das historische Kleinod in Augenschein nehmen. 

Technikliebhaber sollten sich den 18. und 19. August rot in ihrem Kalender vermerken. An diesen beiden Tagen nämlich werden die Strellner Waggons auf Tieflader verladen und in der Sprottaer Kiesgrube auf Schienen gesetzt, von wo aus sie in ein Depot in Wittenberg gezogen werden. Dass die Schienenfahrzeuge nicht dem Schneidbrenner zum Opfer gefallen sind, verdanken sie einem Mann, den vor allem Anhänger des Boogie Woogie und des Blues kennen dürften: Axel Zwingenberger. Der Pianist und Sohn eines HNO-Arztes aus Hamburg fand während seiner DDR-Tourneen Anfang der 90er-Jahre Gefallen an den Dampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn und entwickelte sich immer mehr zum Eisenbahnfan, der sich auch der Erhaltung und Restaurierung alter Dampfrösser annahm. Seit Anfang dieses Jahrtausends konzentrierte der 55-Jährige sein Interesse zunehmend auf die Waggons der DDR-Führung und rettete seitdem einige von ihnen vor der sicheren Verschrottung.

Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Jahren steht ein Relikt aus NVA-Zeiten auf überwucherten Gleisen eines Bundeswehr-Munitionslagers im sächsischen Mockrehna nahe Torgau. In den sechs Waggons ist die Zeit vor 20 Jahren stehen geblieben, eine Staubschicht hat sich über die Innenausstattung gelegt.

27.07.2010

[image:phpalwhuh20100727114442.jpg]
Eilenburg. So schön besoffen sächseln kann niemand: „Wo gehtsen hier ausm Park?" Mit dieser Frage torkelt nuschelnd der betrunkene Sachse, alias Olaf Böhme, am Sonnabend auf die Bühne in der Baderscheune in Eilenburg, wo eine kleine Dame im Schwarzen, Kiesel Köhler, zunächst unbeeindruckt sich den Häkel-Freuden oder ihrem Fall wohl besser Häkel-Leiden hingibt.

25.07.2010

Eilenburg. Noch kurz vor der vom Bund angekündigten großen Sparmaßnahme im Stadtsanierungsbereich kommt Eilenburg in den Genuss von insgesamt 1,4 Millionen Euro.

23.07.2010
Anzeige