Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Bürgermeisterwahl in Doberschütz: Roland Märtz und Sebastian Vieweg treten an
Region Eilenburg Bürgermeisterwahl in Doberschütz: Roland Märtz und Sebastian Vieweg treten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 16.02.2017
In der Gemeinde Doberschütz wird am 12. März ein neuer Bürgermeister gewählt. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Doberschütz

Jetzt ist es offiziell: Bei der Bürgermeisterwahl in Doberschütz am 12. März wird der amtierende Bürgermeister Roland Märtz (57) einzig von Sebastian Vieweg (31), der als Projektmanager im Industriebau tätig ist, herausgefordert. Das verkündete Rainer Klewe, Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses, bei der Sitzung am Dienstagabend.

Während Roland Märtz von der CDU ins Rennen geschickt wird, musste Sebastian Vieweg als Einzelkandidat 40 Unterstützungsunterschriften beibringen. „Mit 56 gültigen Stimmen hat er dies ganz klar geschafft“, so Rainer Klewe. Der Gemeindewahlausschuss hatte mit Benno Wagner (62) noch über einen dritten Kandidatenvorschlag zu befinden. Das am Dienstag zu konstatierende Ergebnis: Die vorliegenden 28 gültigen Unterstützungsunterschriften reichen nicht. Der Kandidat, der für die Partei Die Linke im Gemeinderat sitzt, aber als Einzelkandidat antreten wollte, scheiterte damit wie schon 2010 an der Nominierungshürde.

Fest steht damit auch, dass die Entscheidung, wer in den nächsten sieben Jahren die Geschicke der Gemeinde lenkt, bereits am 12. März endgültig getroffen wird. Dabei reicht die einfache Mehrheit.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zäune, Bäume, Beete und Schuppen sollen weichen. Die Gemeinde Zschepplin will die Räumung von Vorgärten, die der denkmalgeschützten Lindenallee im Wege stehen, aber nur an die Anlieger verpachtet waren, vor Gericht durchsetzen. Der Streit zieht inzwischen Kreise und macht überregionale Medien aufmerksam.

17.02.2017

Der Gehweg in der Rödgener Straße ist wegen Baumwurzeln teilweise nicht mit Pflaster befestigt – sehr zum Unmut der Anwohner. Sie fragen sich, wann dieser wieder ein städtisches Aussehen bekäme. Die Stadtverwaltung will jetzt reagieren.

14.02.2017

Ins kalte Nass zu springen, kostet manchmal Überwindung. Nicht zuletzt, wenn es in aller Herrgottsfrühe geschehen soll. Dass morgendliches Schwimmen dennoch gefragt ist, zeigt die Eilenburger Schwimmhalle. Wir haben uns dort bei Tagesanbruch einmal umgeschaut.

14.02.2017
Anzeige