Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Burgverein will Gefängnis übernehmen

Burgverein will Gefängnis übernehmen

 

Eilenburg. Der Eilenburger Burgverein will das alte Gefängnis auf dem Burgberg übernehmen. Bereits in der Dezember-Sitzung des Stadtrates hatte der Verein einen entsprechenden Antrag gestellt.

Nun laufen die Vertragsverhandlungen. Allerdings ist kein Termin gesetzt, ist von der Vereinsvorsitzenden Steffi Schober im Gespräch mit der Kreiszeitung der LVZ zu erfahren.

Derzeit ist das alte Gefängnis nur eine leere Hülle. Der Verein, der Vereins seit seiner Gründung (1994) mithilft, das Burgareal zu sanieren und zu restaurieren, will es mit Leben erfüllen. „Dazu sind die Hilfe der Stadtverwaltung und der Bürger und jede Menge Ideen nötig“, erklärt Schober. An ein Vereinshaus, das offen für alle Bürger ist, wird gedacht. Doch „wirtschaftlich, finanziell muss es passen. Nur dann ist so etwas auch förderfähig. Es darf weder dem Verein noch der Stadt finanziell auf die Füße fallen. Es ist eine Gradwanderung, ein Nutzungskonzept mit einer möglichen Förderung abzustimmen. Aber das Hauptziel ist, diesen historischen Ort zu erhalten und auszubauen, den Ursprung unserer Stadt zu bewahren. Das wird bisher noch zu sehr vernachlässigt. Dabei ist die Besinnung auf diese Wiege der Stadt ein Punkt, der regionale Identifikation schaffen kann, der Geschichte bewusst macht“, stellt die Vereinschefin fest.

Im Innneren des Gefängnisses auf dem Burgberg herrscht derzeit Rohbauzustand. Sanierungsarbeiten, die im Sommer des vergangenen Jahres vorerst abgeschlossen wurden, dienten dazu, das stadtbildprägende Gebäude überhaupt zu erhalten. Vor allem das Dach musste erneuert werden. Außerdem wurde, weil das Gerüst einmal stand, die Fassade zur Stadtseite hin erneuert. Neue Fenster sind ebenfalls eingesetzt. Doch es gibt weder eine Treppe in die obere Etage, noch Fußböden oder Elektroleitungen.

Ein Interview mit Steffi Schober lesen Sie in der LVZ.

Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr