Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg DRK in Eilenburg freut sich über neues Auto
Region Eilenburg DRK in Eilenburg freut sich über neues Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 12.05.2016
Heinz-Jürgen Maus und Mike Möhritz fahren das neue Auto. Quelle: Foto: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Rot steht es auf Weiß am neuen VW-Bus: Aktion Mensch. Der DRK-Kreisverband Eilenburg konnte jetzt das Fahrzeug mit Hilfe dieser Lotterie-Gelder für den Behindertentransport in den Dienst stellen. Der Transporter ist rollstuhlgerecht ausgerüstet. Seine Mission: „Vielen Bürgern mit Behinderungen die Möglichkeit zu geben, am Leben in der Gesellschaft teilzunehmen“, erklärt Karin Schreiber, die Vorstandsvorsitzende des DRK-Kreisverbandes. „Das heißt, Bildungs- und Arbeitsstätten zu erreichen und Einrichtungen der Frühförderung zu besuchen.“ Die Zahl der Personen, die Leistungen eines solchen Fahrdienstes, den auch andere Verbände und Unternehmen bieten, in Anspruch nehmen müssen, steigt. Teils übernehmen die Krankenkassen die Fahrtkosten. „Aber auch die Anfragen von privater Seite für sogenannte Wunschfahrten steigen“, erklärt die Vorstandschefin.

36 000 Euro fürs neue Auto kamen von der Aktion Mensch, die damit 65 Prozent des Kaufpreises übernahm. Mitarbeiter Heinz-Jürgen Maus und Praktikant Mike Möhritz gehören zu den Fahrern. Sie sind morgens zum Beispiel unterwegs, um Kinder in die Förderschule zu bringen, Senioren in die Tagespflege oder Mitarbeiter in die 0Werkstatt, die natürlich nachmittags auch alle wieder zurück wollen. Zwischendurch können Fahrten zum Beispiel zu Ärzten oder ins Aphasikerzentrum folgen und später gibt es vielleicht noch eine Anfrage für eine Tour zur Versammlung oder zum Konzert. Das neue Fahrzeug war nötig, um all diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinsam mit Menschen mit Behinderung hat Jürgen Zich, Leiter der Keramik-Gruppe in den Eilenburger AWO-Werkstätten, dafür gesorgt, dass bei vielen in der Region einige handgemachte Tassen mehr im Schrank stehen. Teller, Keramik-Figuren, Vasen, Schüsseln ebenfalls. Nun geht Zich in Rente, Karsten Budras steht als Nachfolger bereit.

12.05.2016

Der Pfingstmontag steht in Nordsachsen wieder ganz im Zeichen der Mühlen. 19 technische Denkmale aus der Region beteiligen sich an der 23. Auflage des Deutschen Mühlentages. Hier das Programm im Überblick.

12.05.2016

Die längste Zeit hat es gedauert. Für das 2013 erneut untergegangene Feuerwehrgerätehaus im Laußiger Ortsteil Gruna ist das Baufeld beräumt. Noch in diesem Jahr soll Einzug sein. Für das rund 700 000 Euro teure Gebäude wurden auch jetzt wieder weitere Aufträge vergeben. Zugleich bestätigte der Gemeinderat die Wehrleitung.

12.05.2016
Anzeige