Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Das Rotmilan-Quiz im Wöllmener Mais-Labyrinth
Region Eilenburg Das Rotmilan-Quiz im Wöllmener Mais-Labyrinth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 19.05.2015
Peter Solluntsch zeigt eine der Info-Tafeln, die in den Gängen des Wöllmener Mais-Labyrinths aufgestellt sind. Quelle: Anke Herold
Anzeige
Wöllmen

Gedrillt wurde der Mais von der Agrargenossenschaft Jesewitz. Den Irrgarten jedoch legte Obstbauer Dieter Dottermusch persönlich an: "Ende Mai habe ich die Gänge durch das Herausziehen der zirka zehn Zentimeter kleinen Maispflanzen entstehen lassen", erklärt er und weist darauf hin, dass es diesmal nicht allein den richtigen Weg zu finden gilt. In den Verzweigungen finden die Besucher noch eine weitere Herausforderung vor: Das Rotmilan-Quiz. Das vermittelt auf insgesamt neun Informationstafeln Wissenswertes zu diesem imposanten Vogel.

Die Informationen zu Biologie, Lebensweise und Gefährdung des Greifs stellte Forstwissenschaftler Peter Solluntsch vom Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen zusammen. Er war es auch, der Quiz, Schautafeln und dazugehörige Fragebögen entwarf. "Derzeit bearbeite ich das Projekt 'Rotmilan - Land zum Leben'. Das deutschlandweite Projekt zum Schutz des wohl schönsten Greifvogels Nordsachsens wird aus Mitteln des Programmes für biologische Vielfalt des Bundesamts für Naturschutz gefördert", erklärt der junge Mann die Wahl des Themas.

Auf den Laufzetteln müssen die Labyrinthdurchquerer Fragen richtig beantworten, diese mit ihrer Adresse versehen und im Obsthof abgeben. "Es gibt zwei Arten von Fragebögen, einen für Kinder und einen für Erwachsene. Derzeit sind sie Montag und Freitag zu den Sommeröffnungszeiten in der Apfelscheune erhältlich. Geöffnet ist das Labyrinth bereits und bleibt es bis zur Maisernte. Danach werden alle richtig ausgefüllten Fragebögen in einem Tombola-Topf geworfen und die Gewinner ermittelt, die dann per Post informiert werden. Es locken Preise in Form von Warengutscheinen im Wert von 50 Euro, 35 Euro und 20 Euro", erklärt der Hofchef das geplante Vorgehen. Besonderer Zulauf wird vor allem zum 17. Hoffest am 13./14. September erwartet. Dann wird das Labyrinth mit einem Info-Stand zum Rotmilanprojekt von Peter Solluntsch betreut.

Informationen zum Rotmilanprojekt auf www.rotmilan.org. Der Obsthof Wöllmen ist bis zur diesjährigen Apfelernte Montag von 9 Uhr bis 12 Uhr und Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.08.2014
Anke Herold

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das war ein Widerspruch: Das Reginenfest, das alle zwei Jahre und nun am kommenden Wochenende in Eilenburg gefeiert wird, zog immer mehr Besucher an, aber die Kräfte beim Burgverein stiegen nicht in demselben Maße.

19.05.2015

In der Galerie und der Scheune sorgen die Zwillings-Geschwister Andrea und Thomas Bader seit 18 Jahren für Kulturangebote im Stadtteil Eilenburg-Berg. Nicht ganz allein, Familienmitglieder und Freunde bringen sich von der Technik übers Catering bis hin zum Einlass mit ein.

19.05.2015

Die Doberschützer Filiale des Unternehmens Schulz Systemtechnik mit der Zentrale in Visbek im oldenburgischen Münsterland platzt aus den Nähten. Die Erweiterungspläne haben im Gemeinderat und anderen zuständigen Behörden grünes Licht bekommen.

19.05.2015
Anzeige