Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Das lyrische Eilenburg“ – Wolfgang Beuche stellt sein viertes Buch vor

Literatur „Das lyrische Eilenburg“ – Wolfgang Beuche stellt sein viertes Buch vor

Wolfgang Beuche hat es zum vierten Mal getan. Der Eilenburger hat ein Buch herausgegeben. Nach zwei Bänden über die Industriegeschichte der Muldestadt und einem über wichtige Persönlichkeiten, die sich mit der Stadt-Historie verbinden, geht es diesmal um lyrische Werke, die in die Eilenburger Vergangenheit eintauchen lassen.

Wolfgang Beuche stellt „Das lyrische Eilenburg“ vor. Die Titel-Illustration stammt von Anke Jahn.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Wolfgang Beuche hat sein viertes Buch herausgegeben. „Ich bin ja ein Sammler“, erklärt der Eilenburger, der sich bereits als Kind für Historisches interessierte, wie er dazu kam. Schon mit 24 Jahren, als junger Ingenieur, begann er, systematisch historisches Material über seine Heimat zusammenzutragen. Doch zum Aufschreiben kam er erst als Rentner. Heute ist er Mitglied im Museums- und im Burgverein, leitet regelmäßig Führungen über den Burgberg. Nach zwei Bänden Industriegeschichte und einem weiteren über bekannte Persönlichkeiten steht sein neues Werk unter dem Titel „Das lyrische Eilenburg“. „Es finden sich ja viele einzelne Sachen über Eilenburg. Doch mir war es wichtig, alles mal zusammenzutragen und so für die Nachwelt zu bewahren“, erklärt der 80-Jährige. Auf 160 Seiten hat er Stücke zusammengestellt und kommentiert, die sich dichterisch mit der Muldestadt auseinandersetzen.

Liebe zur Heimatstadt Eilenburg

„Aus allen sprachlichen Kunstwerken spricht die Liebe zur Heimat mit ihren speziellen Schönheiten und ihren Menschen“, schreibt Beuche im Vorwort. So fehlt in der Sammlung natürlich Goethes Ballade über des „Kleinen Volkes Hochzeitsfest“ nicht, doch es findet sich auch die Geschichte über den Teufelswinkel im Bürgergarten oder die Legende vom Funkenhäuschen. Zu lesen sind ebenso Verse August Anton Bernhardis, Arzt, Genossenschafter, Politiker und Erfinder des Kalksandsteins. Von einer „Fahnenweihe bei der Waldfahrt in den Lübbisch“ am 3. Oktober 1946 wird überliefert: „Die Klage mein’ ich über Geisteszwang, Bevormundung, wo man sich mündig meint.“ Und gleich darauf folgt ein Lied zu einem Fest des Kantorei-Chors, der sich mit „Wein, Weib und Gesang“ ebenso wie mit Luther auseinandersetzt. Und dann ist wieder eine kleine Satire übers Schützenfest zu lesen, die „Heimatdichter und Fabrikbesitzer“ Max Bischoff zur 100-Jahrfeier der Eilenburger Büchsen-Schützen-Gesellschaft verfasste.

Eilenburger Hobby-Künstlerin im Boot

So setzt Wolfgang Beuche Schlaglichter auf die Geschichte der Stadt, auf die Gefühlswelten der Eilenburger Vorfahren. Er hat viele zeitgenössische Illustrationen in sein Buch eingebunden, aber auch die Eilenburger Hobby-Künstlerin Anke Jahn mit ins Boot geholt. Sie ließ sich von den Geschichten inspirieren und malte auch das Titelbild, das dramatische Muldefluten, Burgberg und Sagengestalten vereinigt.

„Das Lyrische Eilenburg – Gedichte, Lieder, Märchen und Geschichten aus Eilenburg und Umgebung“ ist über Books on Demand zu erhalten, wird also nach Bedarf geliefert. Es kostete 19,99 Euro. Zu bestellen ist es nicht allein im Internet, sondern auch über Buchhandlungen.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
17.02.2018 - 23:23 Uhr

Die Muldestädter gewinnen letzten Test beim Landesklassisten Dresden-Laubegast, doch Luft nach oben ist genug vorhanden

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr